„Alldeutscher“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Alldeutsche, , die oder der

GrammatikSubstantiv () (computergeneriert)
GrammatikSubstantiv (Femininum) (computergeneriert)
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) (computergeneriert)
WorttrennungAll-deut-sche (computergeneriert)
WortzerlegungAllDeutsche

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit dem Juli 1917 wurde ich der bestgehaßte Mann bei den Alldeutschen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 08.03.1920
Die Alldeutschen hängen großdeutschen Ideen an und hetzen gegen die Juden.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Da der Nationalsozialismus auf diese Staatsfeindlichkeit zurückgriff, konnten gerade die Alldeutschen in ihm die Erfüllung ihrer Wünsche sehen.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 351
Obwohl der Verband der Alldeutschen dem Nationalsozialismus ideologisch und politisch ein Wegbereiter war, wurde er 1939 aufgelöst.
o. A. [thi.]: Pangermanismus. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Und während Alldeutsche und Antisemiten jubelten, ballten die Unternehmer die Fäuste im Sack.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1442
Zitationshilfe
„Alldeutsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Alldeutsche>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
alldeutsch
alldem
allda
allbereits
allbeliebt
alldieweil
alle
alledem
Allee
Alleebaum