„Annahmeerklärung“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Annahmeerklärung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Annahmeerklärung · Nominativ Plural: Annahmeerklärungen (computergeneriert)
Worttrennung An-nah-me-er-klä-rung (computergeneriert)
Wortzerlegung annehmenErklärung

Verwendungsbeispiele für ›Annahmeerklärung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er muss keine Annahmeerklärung abgeben, hat jedoch das Recht, die Erbschaft auszuschlagen.
Süddeutsche Zeitung, 22.04.2000
Wenn Sie innerhalb dieser Frist vom Verkäufer eine sogenannte Annahmeerklärung oder das Auto bekommen, können Sie den Vertrag nicht mehr rückgängig machen.
Bild, 26.08.1997
Nach Ansicht des GDV können aber selbst noch am Silvestertag steuerfreie Policen abgeschlossen werden, wenn dem Kunden umgehend eine Annahmeerklärung ausgehändigt wird.
Die Welt, 03.11.2004
In der Annahmeerklärung ist anzugeben, für wen die Ehrenannahme stattfindet; mangels einer solchen Angabe gilt sie für den Aussteller.
o. A.: Wechselgesetz. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1998
Die Mitgliedschaft im Bundestag wird mit Eingang der Annahmeerklärung beim zuständigen Wahlleiter, nicht jedoch vor Ablauf der Wahlperiode des letzten deutschen Bundestages erworben.
Nr. 282: Vorlage Lehnguth an Seiters vom 17. Mai 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 22037
Zitationshilfe
„Annahmeerklärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Annahmeerkl%C3%A4rung>, abgerufen am 01.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Annahmebestätigung
Annahme
Annäherungswert
annäherungsweise
Annäherungsversuch
Annahmefrist
annahmegemäß
Annahmestelle
Annahmevermerk
Annahmeverweigerung