„Blechplatte“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Blechplatte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: - · Nominativ Plural: -n (computergeneriert)
Worttrennung Blech-plat-te (computergeneriert)
Wortzerlegung  Blech Platte

Verwendungsbeispiele für ›Blechplatte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist ein weißgraues schmutziges viereckiges Fenster über alten braunen Blechplatten.
Altenberg, Peter: Mein Lebensabend, Mein Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 6460
Seine Wände sind mit emaillierten Blechplatten ausstaffiert, jeweils in zwei Tönen Orange, Türkis, Ultramarin und Rot.
Die Zeit, 17.02.1969, Nr. 07
Beim Versuch die Blechplatte abzunehmen schnappte die teuflische Sprengfalle zu.
Der Tagesspiegel, 27.07.1996
Bei der Montage auf einer Blechplatte können sich die deutlich spürbaren Vibrationen der Kreiselpumpe allerdings übertragen und zu vernehmlichen Schwingungen führen.
C't, 2001, Nr. 25
Man läßt einen aus einer engen Düse austretenden fein zerstäubenden Wasserstrahl in einer Parabel auf eine Blechplatte niederfallen.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 3, Bd. 18
Zitationshilfe
„Blechplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Blechplatte>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Blechner
Blechnapf
Blechmusik
Blechlöffel
Blechlehre
Blechsalat
Blechschablone
Blechschachtel
Blechschaden
Blechschere