„Brandort“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Brandort, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Brandort(e)s · Nominativ Plural: Brandörter/Brandorte (computergeneriert)
WorttrennungBrand-ort (computergeneriert)
WortzerlegungBrandOrt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wies dabei auch auf die Lage am Brandort hin.
Die Zeit, 30.09.2013 (online)
Zudem sei es ihr Ziel gewesen, als erste an einem Brandort zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.2000
Außerdem kann der Mann nicht glaubhaft erklären, was er mit seinem Auto in der Nähe des Brandortes im Wald gemacht hat.
Die Welt, 11.08.2001
Zwölf von insgesamt über 100 Einsatzkräften waren direkt am Brandort.
Bild, 11.11.2000
In unmittelbarer Nähe des Brandorts stehen Tanks mit explosiven Lösungsmitteln.
Der Tagesspiegel, 13.10.2000
Zitationshilfe
„Brandort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Brandort>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Brandopferstätte
Brandopfer
brandneu
Brandnarbe
Brandnacht
Brandpfeil
Brandpilz
Brandrakete
Brandrede
Brandrodung