„Buchbesitz“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Buchbesitz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Buchbesitzes · Nominativ Plural: Buchbesitze (computergeneriert)
WorttrennungBuch-be-sitz (computergeneriert)
WortzerlegungBuchBesitz

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Saturierten Buchbesitz nennt man das in der Sprache der Demoskopen.
Die Zeit, 31.05.1974, Nr. 23
Ein wenige Jahrzehnte später aufgezeichnetes Inventar nennt das Evangeliar als den offenbar kostbarsten Buchbesitz des Klosters an erster Stelle.
Süddeutsche Zeitung, 03.07.1999
Daten über Buchbesitz, Buchnutzung und allgemeines Freizeitverhalten stehen dabei im Vordergrund.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 2370
Zitationshilfe
„Buchbesitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Buchbesitz>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Buchberg
Buchbazar
Buchbasar
buchbar
Buchautor
Buchbesprechung
Buchbestand
Buchbinder
Buchbinderei
buchbinderisch