„Dschungelcamp“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Dschungelcamp, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) (computergeneriert)
Worttrennung Dschun-gel-camp (computergeneriert)
Wortzerlegung DschungelCamp

Verwendungsbeispiele für ›Dschungelcamp‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer Pause in diesem Jahr soll es 2011 wieder ein Dschungelcamp geben.
Die Zeit, 04.07.2010 (online)
Da ist etwa vom "Dschungelcamp" als moderne Oper und vom "gesellschaftlichen Subtext" die Rede.
Die Welt, 18.02.2005
Das Dschungelcamp hat jedenfalls schon jetzt fast 400 Arbeitsplätze geschaffen, und die Hotels in der weiteren Umgebung melden ausgebuchte Zimmer.
Der Tagesspiegel, 16.12.2004
Gegen diese Show waren die Mutproben im "Dschungelcamp" ein harmloses Vergnügen.
Bild, 22.04.2004
In "Horror im Tropenparadies" schildert er die Monate im Dschungelcamp, wo er mit Frau und Sohn festgehalten worden war.
Süddeutsche Zeitung, 14.12.2000
Zitationshilfe
„Dschungelcamp“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dschungelcamp>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dschungelbewohner
Dschungel
Dschodo
Dschiu-Dschitsu
Dschinn
Dschungelexpedition
Dschungelfieber
Dschungelgebiet
Dschungelheld
Dschungelkampf