„Edelprostituierte“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Edelprostituierte

GrammatikSubstantiv () (computergeneriert)
GrammatikSubstantiv (Femininum) (computergeneriert)
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) (computergeneriert)
GrammatikSubstantiv (Neutrum) (computergeneriert)
WorttrennungEdel-pros-ti-tu-ier-te (computergeneriert)
WortzerlegungedelProstituierte

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgrund ihres umwerfenden Äußeren hielten die Beamten sie für eine russische Edelprostituierte.
Bild, 30.07.1997
Bei ihrer Festnahme sagte die Frau, sie arbeite als Edelprostituierte.
Bild, 06.09.2005
Sie war Edelprostituierte, stand also nicht auf dem dortigen Straßenstrich.
Der Tagesspiegel, 16.01.2003
Mit seiner Erzählung will der Chevalier die Gunst der Edelprostituierten Grete erringen.
Fath, Rolf: Arien - W. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 1755
Diese Erfahrung mußten auch sechzig Edelprostituierte machen, die rechtzeitig zum Eintreffen der Kanadier im Mannschaftshotel in Helsinki abstiegen, um sich an den Dollarmillionären finanziell gesundzustoßen.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.1997
Zitationshilfe
„Edelprostituierte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Edelprostituierte>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Edelpilzkäse
Edelpilz
Edelopal
Edelobst
Edelnutte
Edelreife
Edelreis
Edelreservist
Edelroller
Edelrose