„Ersatzform“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Ersatzform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ersatzform · Nominativ Plural: Ersatzformen (computergeneriert)
WorttrennungEr-satz-form (computergeneriert)
WortzerlegungErsatzForm

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Solange Film, Funk und Fernsehen sich also damit begnügen, dem Theater Konkurrenz zu machen, bleiben sie Ersatzformen.
Die Zeit, 11.08.1961, Nr. 33
Freilich ist hier die Sportpublizistik in eine Ersatzform von Gesellschaftsjournalismus geschliddert.
Die Zeit, 13.01.1986, Nr. 02
Sie war eine der naheliegenden christlichen Ersatzformen für die antikeinvocatio.
Curtius, Ernst Robert: Europäische Literatur und lateinisches Mittelalter, Tübingen: Francke 1993 [1948], S. 238
Die Fortschrittstheorie stellt die zweite Verfalls- und Ersatzform des heilsgeschichtlichen Bewußtseins dar.
Plessner, Helmuth: Die verspätete Nation, Stuttgart: Kohlhammer 1962 [1935], S. 93
Zitationshilfe
„Ersatzform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ersatzform>, abgerufen am 22.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ersatzfallschirm
Ersatzfahrer
Ersatzfach
Ersatzerbe
Ersatzdroge
ersatzgeschwächt
Ersatzgut
Ersatzhandlung
Ersatzheer
Ersatzidentität