„Fanatikerin“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Fanatikerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) (computergeneriert)
Worttrennung Fa-na-ti-ke-rin (computergeneriert)
Wortzerlegung Fanatiker-in

Verwendungsbeispiele für ›Fanatikerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sieht nicht aus wie eine verbiesterte Fanatikerin, die sich auf ewig dem bewaffneten Kampf verschrieben hat.
Die Zeit, 09.07.2013, Nr. 28
Doch auch Frauen können Fanatikerinnen sein, sie sind es häufig aber nicht aus eigenem Antrieb.
Süddeutsche Zeitung, 16.09.1995
Einige Fanatikerinnen sprangen auf, und ihnen folgte der ganze Saal in einer minutenlang, stehend dargebrachten Ovation.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1996
Aber auch in ihren mittleren Arbeiten war sie genau und geduldig, keine Fernsehfunktionärin, sondern eine Fanatikerin des Sehens.
Die Zeit, 20.11.1992, Nr. 48
Wo man aus seiner Handschrift »eine hübsche Tanzlehrerin« herauslesen könne, lasse sich ebenso »eine heillose Fanatikerin« entziffern.
konkret, 1992
Zitationshilfe
„Fanatikerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fanatikerin>, abgerufen am 06.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fanatiker
Fanartikel
Fanal
Fan-Shop
Fan
fanatisch
fanatisieren
Fanatismus
Fanausschreitung
Fanbelang