„Frauenmode“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Frauenmode, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Frauenmode · Nominativ Plural: Frauenmoden (computergeneriert)
WorttrennungFrau-en-mo-de (computergeneriert)
WortzerlegungFrauMode

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Interessanterweise scheint sogar die Frauenmode darauf angelegt, den Männern auf die Sprünge zu helfen.
Die Welt, 29.01.2000
Darin haben sie Erfahrung, denn fast alle beliefern auch die Frauenmode ständig mit neuen Gags.
Der Spiegel, 10.05.1982
Ich muss sagen, ich war damals noch zu scheu, Frauenmode zu fotografieren, und dachte, mit Männern wäre das einfacher.
Die Zeit, 09.11.2009, Nr. 45
Dennoch sind die K. bis heute das wandlungsfähigste Attribut der Frauenmode geblieben.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 24907
Und wie eng verknüpft die Entwicklung der Frauenmode mit der der Männer ist, wird schon bei den historischen Rokoko-Exponaten deutlich.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2004
Zitationshilfe
„Frauenmode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frauenmode>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenministerium
Frauenmilch
Frauenmantel
Frauenmannschaft
Frauenmagazin
Frauenmörder
Frauenmund
Frauenname
Frauennotruf
Frauenorden