„Götterberg“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Götterberg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: -s/-es · Nominativ Plural: -e (computergeneriert)
Worttrennung Göt-ter-berg (computergeneriert)
Wortzerlegung  Gott Berg

Verwendungsbeispiele für ›Götterberg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber eine direkte Leitung weiter „nach oben“ gibt es auch auf Japans Götterberg noch nicht.
Die Zeit, 25.07.1957, Nr. 30
Neben Bildern an der Stubenwand, die den Götterberg bei Sonnenuntergang zeigen, hängen auch Fotos eines verhutzelten, weißbärtigen Greises in Begleitung eines blonden Mädchens.
Die Zeit, 26.07.2012, Nr. 28
Der Olymp, der Götterberg, liegt in Thessalien, und schließlich auch die Landschaft Hellas, von der dann die Griechen ihren Volksnamen »Hellenen« ableiten sollten.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 22046
In Erinnerung bleiben vielleicht unzählige Termitenhügel, Robbenkolonien an der nebligen Atlantikküste, hektische Japaner am Roulettetisch des Swakopmunder Spielcasinos, Götterberge und Grillabende unterm Kreuz des Südens.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.1995
Zitationshilfe
„Götterberg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/G%C3%B6tterberg>, abgerufen am 27.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Götterbaum
Gotterbarmen
Gottebenbildlichkeit
Gottchen
gottbewahre
Götterbild
Götterblume
Götterbote
Götterdämmerung
Götterfunke