„Gastronomin“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Gastronomin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: gastronomin · Nominativ Plural: gastronominnen (computergeneriert)
WorttrennungGas-tro-no-min · Gast-ro-no-min (computergeneriert)
WortzerlegungGastronom-in

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im richtigen Leben ist sie eine renommierte, resolute Gastronomin mit 100 Angestellten.
Die Welt, 06.11.2004
Die Gastronomin ist seit zehn Jahren dabei, eine feste Größe in Hamburgs Szene zu werden.
Bild, 31.12.2004
Viel habe sich in den letzten fünf Jahren in Polens Küche verändert, erklärt die Gastronomin eine anhaltend sinkende Nachfrage nach Fleisch.
Der Tagesspiegel, 13.04.2002
Ihre Kinder erzog sie allein, verdiente in dieser Zeit als Gastronomin ihren Lebensunterhalt.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1999
Ich war Gastronomin, habe auch mal in einem Hotel in Spanien gearbeitet und in Kanada gelebt.
Die Zeit, 18.04.2007, Nr. 17
alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gastronomiekritiker
Gastronomiebetrieb
Gastronomie
Gastronom
Gastromegalie
gastronomisch
Gastroparese
Gastropathie
Gastropexie
Gastroplastik