„Geschäftswesen“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Geschäftswesen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geschäftswesens · Nominativ Plural: Geschäftswesen (computergeneriert)
Worttrennung Ge-schäfts-we-sen (computergeneriert)
Wortzerlegung GeschäftWesen

Verwendungsbeispiele für ›Geschäftswesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wie ein solches Verfahren Stimulus für ein florierendes Geschäftswesen sein soll, ist einigermaßen rätselhaft.
o. A.: VORWÄRTS ZUM KAPITALISMUS. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Die "Entwicklung" der "Dritten Welt" bedeutet die Einbeziehung dieser Landstriche in das kapitalistische Geschäftswesen.
o. A.: DIE MENSCHEN - ZU VIELE! In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Die Fehler aus Leichtsinn betreffen den Verlagskontrakt und das buchhändlerische Geschäftswesen.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 3809
Das ist für das Geschäftswesen und den Schriftverkehr mit Behörden von Wichtigkeit.
Die Zeit, 04.04.1975, Nr. 15
Vergangenes Jahr machte sich der dänische Fernsehjournalist Tom Heinemann auf, Unregelmäßigkeiten im Geschäftswesen der Yunus-Bank zu recherchieren.
Die Zeit, 14.03.2011, Nr. 11
Zitationshilfe
„Geschäftswesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesch%C3%A4ftswesen>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftswert
Geschäftswelt
Geschäftswagen
Geschäftsvorgang
Geschäftsvorfall
Geschäftszahl
Geschäftszeit
Geschäftszentrum
Geschäftszimmer
Geschäftszweck