„Giftanschlag“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Giftanschlag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Giftanschlag(e)s · Nominativ Plural: Giftanschläge (computergeneriert)
Wortzerlegung GiftAnschlag

Verwendungsbeispiele für ›Giftanschlag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der kleine Knochen aus dem Herzen des Tieres galt als Mittel gegen Giftanschläge.
Süddeutsche Zeitung, 06.08.2004
Inzwischen kursieren zahlreiche Theorien, in wessen Auftrag der mutmaßliche Giftanschlag verübt worden sein könnte.
Die Zeit, 04.12.2006, Nr. 49
Am CDU-Stand spekulieren sie über den Giftanschlag auf die Bäume.
Der Tagesspiegel, 25.10.2003
Zum Schluss kann der Spieler sogar einen Giftanschlag auf den kaiserlichen Thron vereiteln.
C't, 1999, Nr. 17
Die Serie von Giftanschlägen in Japan löste das Mädchen allerdings nicht aus.
Bild, 09.09.1998
Zitationshilfe
„Giftanschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Giftanschlag>, abgerufen am 21.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gift
Gießzettel
Gießwagen
Gießverfahren
Gießtiegel
giftarm
Giftbecher
Giftdrüse
Giftei
Giftempfindlichkeit