„Herrentier“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Herrentier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Herrentier(e)s · Nominativ Plural: Herrentiere (computergeneriert)
WorttrennungHer-ren-tier (computergeneriert)
WortzerlegungHerrRentier

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Herrentier · ↗Primat
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Haarnasenaffe · Trockennasenaffe · Trockennasenprimat
  • Affe
  • Haarnasenaffe · Trockennasenaffe · Trockennasenprimat
  • Hundsaffe · Meerkatzenverwandter
  • Feuchtnasenaffe · Feuchtnasenprimat · Nacktnasenaffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst behandelten die Herrentiere ihr Konterfei aufgeregt wie einen Fremden.
Der Tagesspiegel, 14.07.2004
Das wichtigste Merkmal der Herrentiere aber ist ihr großes, gut entwickeltes Gehirn.
o. A.: Unsere nächsten Verwandten. In: Tierfreund, 01.03.1985, S. 376
Anders als bei Mäusen, Kälbern oder Schafen herrscht im Klonkern der Herrentiere nach dem Eingriff Chaos.
Die Zeit, 28.04.2003, Nr. 17
In allen diesen wichtigen anatomischen Beziehungen stimmt unser menschlicher Organismus mit demjenigen der übrigen Primaten überein: der Mensch ist ein echtes Herrentier.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Auch die Vorfahren unserer Stammeslinie der Primaten ("Herrentiere") sollen danach erst später aus spitzmausähnlichen Insektenfressern entstanden sein.
Die Welt, 14.06.2004
alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrentaschentuch
Herrentag
Herrenstrumpf
Herrenstiefel
Herrenstand
Herrentoilette
Herrentrainer
Herrentum
Herrenüberrock
Herrenuhr