„Japanerin“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Japanerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: japanerin · Nominativ Plural: japanerinnen (computergeneriert)
Worttrennung Ja-pa-ne-rin (computergeneriert)
Wortzerlegung Japaner-in

Verwendungsbeispiele für ›Japanerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann fährt die zierliche Japanerin mit orangener Farbe über das mühevoll gemalte Zeichen und zeigt, wo man was nächstes Mal ändern muss.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.2000
So sehr unterscheidet sich der Geschmack der Japanerinnen nicht von dem der deutschen Frauen.
Die Zeit, 29.01.1998, Nr. 6
Die Japanerinnen mußten das als Zeichen zum Aufbruch verstanden haben.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 267
Sie war eine zierliche, noch jung aussehende Japanerin, leider aber in Europäischer Tracht, die ich zu Tisch führen durfte.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Aber woher hat der besoffene Ami dort drüben diese nett aussehende Frau, eine Japanerin oder Vietnamesin.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 38
Zitationshilfe
„Japanerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Japanerin>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Japaner
Japan
janusköpfig
Januskopf
Janusgesicht
Japanisch
Japanische
Japanlack
Japanmatte
Japanologie