„Kachelboden“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Kachelboden, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kachelbodens · Nominativ Plural: Kachelböden (computergeneriert)
Worttrennung Ka-chel-bo-den (computergeneriert)
Wortzerlegung KachelBoden

Verwendungsbeispiele für ›Kachelboden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit hartem Klang schlagen die Münzen auf den schmierigen Kachelboden.
Süddeutsche Zeitung, 10.05.1999
Sie war getaucht und hatte sie für ihn vom Kachelboden hochgebracht.
Die Zeit, 06.05.1999, Nr. 19
Vielleicht liegen deshalb ein paar Opfergaben mehr zu ihren Füßen auf den kahlen Kachelböden.
Der Tagesspiegel, 12.06.2004
Die Pfennigabsätze kündigen auf dem Kachelboden geräuschvoll das Erscheinen von Tanja Szewczenko an.
Die Welt, 16.01.2001
In Turnschuhen und Schlaghosen schubberten etwa 80 Leute über den Kachelboden.
Bild, 08.01.2001
Zitationshilfe
„Kachelboden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kachelboden>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kachelbank
Kachel
kachektisch
Kabuse
Kabuki
Kachelfries
Kachelkamin
kacheln
Kachelofen
Kachelwand