„Kanalbrücke“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Kanalbrücke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: - · Nominativ Plural: -n (computergeneriert)
Worttrennung Ka-nal-brü-cke (computergeneriert)
Wortzerlegung  Kanal Brücke

Verwendungsbeispiele für ›Kanalbrücke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kanalbrücke bei Magdeburg ist eine alte Idee, 1942 wurden sogar schon die entsprechenden Pfeiler in der Elbe errichtet.
Die Zeit, 15.10.2003, Nr. 42
Bei Magdeburg soll eine über 900 Meter lange Kanalbrücke die Elbe überspannen.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1995
Über die Ringstraßen ging ich, erst zur Kanalbrücke, dann zur palastartigen Universität.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 59
Nach langem Marsch hatte ich in der Nacht an einer Kanalbrücke einen Doppelposten aufzustellen.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 321
Mr. Sharp überschritt die Kanalbrücke und schlug die Richtung nach dem entgegengesetzten Ende der Gesandtschaftsstraße ein.
Heyking, Elisabeth von: Der Tag Anderer. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9679
Zitationshilfe
„Kanalbrücke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kanalbr%C3%BCcke>, abgerufen am 27.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kanalböschung
Kanalbett
Kanalbauer
Kanalbau
Kanalarbeiter
Kanaldeckel
Kanaldurchstich
Kanalfährschiff
Kanalgas
Kanalgebühr