„Kapkolonie“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Kapkolonie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kapkolonie · Nominativ Plural: Kapkolonien (computergeneriert)
WorttrennungKap-ko-lo-nie (computergeneriert)
WortzerlegungKapKolonie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kapkolonie schaltete sich für 150 Jahre aus der Weltgeschichte aus.
Der Spiegel, 17.02.1986
Damals begann der Import der überseeischen Wolle, besonders aus der Kapkolonie und aus Brasilien.
Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 19006
Im Norden der Kapkolonie soll General French die Buren aus Colesberg verjagt haben.
Freisinnige Zeitung, 03.01.1900
Die Walfisch-Bucht war 1878 von Großbritannien in Besitz genommen, ab 1884 als Teil der Kapkolonie und ab 1910 von der Südafrikanischen Union verwaltet worden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1991]
Die überflüssigen Menschen, »die Bohemiens der vier Kontinente«, die sich in der Kapkolonie zusammenfanden, hatten noch manches mit dem älteren Typus des Abenteurers gemein.
Arendt, Hannah: Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft, Frankfurt a. M.: Europäische Verl.-Anst. 1957 [1955], S. 282
Zitationshilfe
„Kapkolonie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapkolonie>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kapitulieren
Kapitulationsverhandlung
Kapitulation
Kapitularien
Kapitular
Kaplaken
Kaplan
Kaplanturbine
Kapo
Kapodaster