„Karrieresprungbrett“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Karrieresprungbrett, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Karrieresprungbrett(e)s · Nominativ Plural: Karrieresprungbretter (computergeneriert)
WorttrennungKar-ri-ere-sprung-brett · Kar-rie-re-sprung-brett (computergeneriert)
WortzerlegungKarriereSprungbrett

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich begreife die WM mehr als persönliche Motivation denn als Karrieresprungbrett.
Die Welt, 06.07.2005
Seine Redaktion, so erzählt er, sei "ein Karrieresprungbrett für TV-Stars".
Süddeutsche Zeitung, 23.11.2001
Rund 50 Prozent sehen in der aktuellen Position ein ideales Karrieresprungbrett.
Die Welt, 19.06.1999
Zum Karrieresprungbrett hat sich das Männerensemble bislang noch nicht entwickelt.
Der Tagesspiegel, 03.06.1999
Aber unter den Funktionären ist die Skepsis weit verbreitet, ob da nicht einer bloß ein Karrieresprungbrett gesucht hat.
Die Zeit, 05.02.2012 (online)
Zitationshilfe
„Karrieresprungbrett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Karrieresprungbrett>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Karrieresprung
Karriereplanung
Karrierenetzwerk
Karrieremuster
Karrieremöglichkeit
Karriereverlauf
Karriereweg
Karrierismus
Karrierist
Karrieristentum