„Lieblingsspiel“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Lieblingsspiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Lieblingsspiel(e)s · Nominativ Plural: Lieblingsspiele (computergeneriert)
WorttrennungLieb-lings-spiel (computergeneriert)
WortzerlegungLieblingSpiel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als sie um 10.00 Uhr hereingelassen wurden, rannten viele sofort zielstrebig zu ihren Lieblingsspielen.
Die Zeit, 19.08.2010 (online)
Wer als Teenager vor dem Computer saß, lädt heute seine alten Lieblingsspiele auf das Handy.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.2004
Das Risiko ist freilich gering, weil unsere Tochter einen eindeutigen Favoriten hat, ein absolutes Lieblingsspiel.
Der Tagesspiegel, 07.12.2002
Ein chinesischer Kollege hat mir erzählt, sein Lieblingsspiel wäre es, im Garten spazieren zu gehen.
Die Welt, 21.01.2005
Unter Windows lassen die Windows ebenfalls Schatten, und in meinem Lieblingsspiel Solitär ziehen die Karten beim Bewegen schwarze Kondensstreifen.
C't, 1992, Nr. 6
Zitationshilfe
„Lieblingsspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Lieblingsspiel>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Lieblingsspeise
Lieblingssohn
Lieblingsschüler
Lieblingsschriftsteller
Lieblingsschmöker
Lieblingsstück
Lieblingsthema
Lieblingsthese
Lieblingstier
Lieblingstochter