„Meeresforscher“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Meeresforscher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Meeresforschers · Nominativ Plural: Meeresforscher (computergeneriert)
WorttrennungMee-res-for-scher (computergeneriert)
WortzerlegungMeerForscher

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die Ökosysteme des Roten Meeres eingehender zu untersuchen, haben sich ägyptische, israelische und palästinensische Meeresforscher erstmals in ein Boot gesetzt.
o. A.: KURZ & BÜNDIG. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Und doch sind die beiden dank ihres Wagemuts den Meeresforschern weit voraus.
Süddeutsche Zeitung, 17.03.2001
Und die Meeresforscher spekulieren auf neue technologische Entwicklungen, für die sie keine offiziellen Forschungsmillionen erbetteln müßten.
Die Zeit, 23.09.1977, Nr. 39
Erst mit den technologischen Fortschritten der vergangenen Jahre können die Meeresforscher an die systematische Erkundung herangehen.
Die Welt, 06.02.2004
Durch Strömung, Brandung und Sturmfluten verändert sich die Fläche ständig, die Meeresforscher sprechen vom Übergangsgebiet vom festen Land zum Meer.
o. A. [k.]: Das Watt. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Zitationshilfe
„Meeresforscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Meeresforscher>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Meeresflut
Meeresflora
Meeresfisch
Meeresfauna
Meereseinsamkeit
Meeresforschung
Meeresgeologie
Meeresgestade
Meeresgetier
Meeresgott