„Millionärsfamilie“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Millionärsfamilie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Millionärsfamilie · Nominativ Plural: Millionärsfamilien (computergeneriert)
WorttrennungMil-li-onärs-fa-mi-lie · Mil-lio-närs-fa-mi-lie (computergeneriert)
WortzerlegungMillionärFamilie

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Käufer, der einer deutschen Millionärsfamilie angehören soll, hat sich verpflichtet, alle Gebäude im alten Stil zu restaurieren.
Die Welt, 26.10.2001
Der mutmaßliche "Maskenmann", der in Brandenburg zwei Millionärsfamilien überfallen und einen Manager entführt haben soll, sieht sich als unschuldig.
Die Zeit, 19.09.2013 (online)
Im Januar zuvor hatte er mit einem Komplizen eine Millionärsfamilie in deren Haus in Bendestorf überfallen, die Opfer gefesselt und ausgeraubt.
Die Welt, 13.03.2003
Zuvor hatte der gescheiterte Erpresser bereits vergeblich einer Millionärsfamilie aus Düsseldorf mit Brandanschlägen und Mord gedroht und eine Million Mark gefordert.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.1997
Dabei sollen sich die Zuschüsse nicht nach dem Einkommen der Eltern richten, die Millionärsfamilie würde demnach ebenso Geld vom Staat erhalten wie der einfache Arbeiter.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004
Zitationshilfe
„Millionärsfamilie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Millionärsfamilie>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Millionär
Million
Millimol
Millimeterwelle
Millimeterpapier
Millionen Mal
Millionenauflage
Millionenauftrag
Millionenbetrag
Millionending