„Mottoparty“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Mottoparty, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Mottoparty · Nominativ Plural: Mottopartys (computergeneriert)
Worttrennung Mot-to-par-ty (computergeneriert)
Wortzerlegung MottoParty

Verwendungsbeispiele für ›Mottoparty‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gemeinsam mit den Mottoparties bringen die Fortbildungen Geld in die Kasse.
Der Tagesspiegel, 08.03.1999
So können sie mit wenig Aufwand eine Mottoparty veranstalten und gleich mehr Eintritt verlangen.
Süddeutsche Zeitung, 02.11.1998
Eine Firma für Markenkonzepte hatte geklagt, weil sie durch die im Internet angekündigte Mottoparty "Ballermann Hits 2000" ihre Rechte an dem Namen verletzt gesehen hatte.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.2001
Jeden zweiten Freitag im Monat steigt im Florida-the-art-Hotel eine so genannte Mottoparty.
Die Welt, 14.08.2000
Daher will das Voilà nun Schluss mit den Mottopartys der Hamburger Clubszene machen.
Die Welt, 09.09.1999
Zitationshilfe
„Mottoparty“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Mottoparty>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Motto
mottensicher
Mottensack
Mottenpulver
Mottenplage
Motuproprio
motzen
Motzerei
motzig
Mouche