„O-Bus“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

O-Bus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: O-Busses · Nominativ Plural: O-Busse (computergeneriert)
Worttrennung O-Bus (computergeneriert)
Wortzerlegung OBus

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Oberleitungsomnibus · ↗Obus · ↗Trolleybus  ●  O-Bus  Hauptform · ↗Oberleitungsbus  Hauptform · gleislose Bahn  fachspr., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Gelenkoberleitungsbus  ●  ↗Schlenker  ugs. · Schlenki  ugs.
  • Anderthalbdecker · Eineinhalbdecker
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›O-Bus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach massiven Protesten aus der Bevölkerung durften die O-Busse jedoch weiter rollen.
Süddeutsche Zeitung, 25.06.2002
Täglich sind auf den beiden Linien zwölf O-Busse gleichzeitig unterwegs, in Spitzenzeiten verstärken weitere zwei Fahrzeuge das Angebot.
Der Tagesspiegel, 26.11.2000
Lediglich in Berlin (Ost) existiert eine U-Bahn, der O-Bus nur in einigen Städten.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - V. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21443
Um die Straße ohne Abschleppen räumen zu können, verfügen moderne O-Busse über Hilfsdiesel, sind also teilweise Hybride!
Die Zeit, 11.05.2007, Nr. 20
Telefonierend signalisieren sie ihren Erfolg, ob sie durch den Schnee stapfen, im Café sitzen, auf den O-Bus warten oder eigentlich gerade mit ihrer Freundin flirten.
Die Welt, 17.03.2001
Zitationshilfe
„O-Bus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/O-Bus>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
O-beinig
O-Bein
o
Nystagmus
nymphomanisch
o-förmig
O-Ton
o. B.
o. J.
o. k.