„Oberösterreicherin“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Oberösterreicherin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Oberösterreicherin · Nominativ Plural: Oberösterreicherinnen (computergeneriert)
WorttrennungOber-ös-ter-rei-che-rin (computergeneriert)
WortzerlegungoberÖsterreicherin

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die 39-jährige Oberösterreicherin gilt als eine der besten Alpinistinnen der Welt.
Die Zeit, 09.08.2010, Nr. 32
Die gebürtige Oberösterreicherin gründete 1936 mit ihrem Mann ein erstes Kaffeehaus in Wien.
Der Tagesspiegel, 24.03.2005
Die Spur nach Österreich hatte sich durch eine Vermisstenmeldung ergeben, die der Sohn der Oberösterreicherin aufgegeben hatte.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.2002
Ausgerechnet eine jugendliche sozialdemokratische Oberösterreicherin vertrieb den habilitierten Universitätsdozenten Franz Schausberger aus seinem Amt.
Die Zeit, 26.02.2009, Nr. 10
Zitationshilfe
„Oberösterreicherin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberösterreicherin>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberoffizial
obermies
Obermeister
Obermedizinalrat
Obermatrose
Oberpostdirektion
Oberpriester
Oberprima
Oberprimaner
Oberprokuror