„Oberlausitz“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Oberlausitz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oberlausitzes · Nominativ Plural: Oberlausitze (computergeneriert)
Worttrennung Ober-lau-sitz (computergeneriert)
Wortzerlegung oberlauSitz

Verwendungsbeispiele für ›Oberlausitz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor 16 Jahren sah jemand den ersten Wolf durch die Oberlausitz laufen.
Die Zeit, 11.07.2012, Nr. 18
Zwischen 210 und 240 mm erhalten die Gebiete der Oberlausitz und des Erzgebirgsvorlandes.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 3
Vor den Toren der kleinen Kreisstadt in der Oberlausitz blühen in der Kleingartenanlage "Aufbau" die Bäume.
Wohnen im Grünen, 1979, Nr. 3
Der sächsischen Oberlausitz dient J. Prochno mit seinen geschichtlichen Arbeiten in zweifacher Hinsicht.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 475
Demnach war R. von Ried als Bauhüttenmeister für die Oberlausitz und Schlesien eingesetzt.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 28454
Zitationshilfe
„Oberlausitz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberlausitz>, abgerufen am 07.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberlauf
oberlastig
Oberlänge
Oberlandesgerichtspräsident
Oberlandesgericht
Oberleder
Oberlehrer
oberlehrerhaft
Oberleib
Oberleitung