„Ostgote“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Ostgote, die oder der
GrammatikSubstantiv (Femininum) (computergeneriert)
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ostgoten · Nominativ Plural: Ostgoten (computergeneriert)
WorttrennungOst-go-te (computergeneriert)
WortzerlegungOstGote
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hunnen König Langobarden Vandalen Westgoten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ostgote‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem ganzen Zusammenhang waren diese 13000 Mann das Gros der Ostgoten.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 22493
Die Frage bleibt nur, wer Berlin jetzt noch vor den Ostgoten retten kann.
Der Tagesspiegel, 31.07.2001
Ebenso waren die Ostgoten an den Höfen ihrer Nachbarländer, vor allem am Kaiserhof des Oströmischen Reiches, diplomatisch vertreten.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 629
Ähnlich können die Verhältnisse in Lucca gelegen haben, wo anscheinend auch eine Gruppe von Ostgoten verblieben war.
Baus, Karl: Die Reichskirche nach Konstantin dem Großen. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1973], S. 28912
Kurz darauf folgten die Ostgoten unter Theoderich, dem sagenhaften Dietrich von Bern.
Bild, 26.03.1999
Zitationshilfe
„Ostgote“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ostgote>, abgerufen am 23.02.2018.

Weitere Informationen …