„Pendlerin“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Pendlerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) (computergeneriert)
WorttrennungPend-le-rin (computergeneriert)
WortzerlegungPendler-in

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Pendlerin zwischen zwei Kulturen ist sie darin höchst sensibel.
Die Welt, 18.10.2005
Für mich, die ich die vergangenen Jahre als Pendlerin zwischen Ost und West erlebt habe, sind zwei Dinge besonders wichtig.
Die Zeit, 27.10.1999, Nr. 43
Für mich, die ich die vergangenen Jahre als Pendlerin zwischen Ost und West erlebt habe, sind zwei Dinge besonders wichtig.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Heute versteht sich Jaya Peters als Pendlerin zwischen so verschiedenen Welten wie der Großstadt München und dem australischen Busch.
Süddeutsche Zeitung, 23.01.1995
An vertrackten Tagen – in den vergangenen beiden Wochen also fast täglich – braucht die Pendlerin von Augsburg nach München drei Stunden.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.1998
Zitationshilfe
„Pendlerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pendlerin>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pendler
Pendenz
Pendentif
Pendelzug
Pendelwanderung
Pendlerpauschale
Pendlerzug
Pendolino
Pendüle
peneseismisch