„Physiognomiker“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Physiognomiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: physiognomikers · Nominativ Plural: physiognomiker (computergeneriert)
Worttrennung Phy-si-og-no-mi-ker · Phy-sio-gno-mi-ker (computergeneriert)
Wortzerlegung  Physiognomik -er

Verwendungsbeispiele für ›Physiognomiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inoffiziell ist jeder Kritiker wie jeder andere Leser auch ein schamlos fantasierender Physiognomiker.
Die Zeit, 21.10.2004, Nr. 44
Die Erzählhaltung ist die eines Physiognomikers, der eine fremde Welt betrachtet, sie als fremd beschreibt und sein Staunen über diese Welt nicht verschweigt.
Die Zeit, 14.05.1982, Nr. 20
Ebensowohl wie es, im engeren Sinne, gute und schlechte Physiognomiker gibt, gibt es auch gute und schlechte musikalische Physiognomiker.
Wellek, Albert: Ausdruck. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 3962
Warum sagst du, Physiognomiker, nichts von der ungeheuren Asymmetrie des Gesichtes?
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1926
Auf diese Weise wurde er zum Archivar und Physiognomiker Berlins.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.2004
Zitationshilfe
„Physiognomiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Physiognomiker>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Physiognomik
Physiognomie
Physiognom
physiogen
physio-
physiognomisch
Physiografie
Physiographie
Physioklimatologie
Physiokratismus