„Potenzproblem“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Potenzproblem, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Potenzproblem(e)s · Nominativ Plural: Potenzprobleme (computergeneriert)
WorttrennungPo-tenz-pro-blem · Po-tenz-prob-lem (computergeneriert)
WortzerlegungPotenzProblem

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Über Potenzprobleme berichteten vor allem Männer im Alter über 50.
Die Welt, 01.03.1999
Gehe es jedoch um Potenzprobleme, finanzielle Nöte oder Verlustängste, blieben Männer eher stumm.
Der Tagesspiegel, 11.03.2002
Hingegen nennen nur 47 Prozent der Frauen Potenzprobleme des Mannes als schlimmsten Fauxpas im Bett.
Die Zeit, 08.09.2006 (online)
Zu allem Überfluß laboriert der ohnehin bis zur Hysterie wehleidige Schriftsteller an Potenzproblemen und Sexualneurosen.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1995
Ein König mit Potenzproblemen hat natürlich jeden Respekt verwirkt, ebenso wie ein Kaiser, der damals nachweislich schlechter französisch gesprochen hat, als heute ein hanseatischer Zeitungszar.
o. A.: FRANZÖSISCHE REVOLUTION IM SPIEGEL DES "SPIEGEL". In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1989]
Zitationshilfe
„Potenzproblem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Potenzproblem>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Potenzpille
Potenzmittel
Potenzmenge
potenziometrisch
Potenziometrie
Potenzprotz
Potenzreihe
Potenzschwäche
Potenzschwierigkeiten
Potenzsteigerung