„Säureattentat“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Säureattentat, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Säureattentat(e)s · Nominativ Plural: Säureattentate (computergeneriert)
WorttrennungSäu-re-at-ten-tat (computergeneriert)
WortzerlegungSäureAttentat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

B. hatte 1977 damit begonnen, Säureattentate auf teilweise weltberühmte Gemälde zu verüben.
Die Welt, 29.12.2004
Ein Apotheker (32) stiftete einen Kumpan zum Säureattentat auf seine Frau an, die ihn verlassen hatte.
Bild, 06.06.2000
Der andere wurde eines Säureattentats auf einen Tunesier für schuldig befunden.
Der Tagesspiegel, 29.09.1987
Ein Säureattentat habe er nicht bestellt bei seinen Bekannten, behauptete er vor Gericht.
Die Zeit, 07.03.2013 (online)
Bei dem Baumgartner-Altar von Albrecht Dürer, der durch das Säureattentat in der Alten Pinakothek München schwer verätzt wurde, handelt es sich um eine Triptychon.
o. A. [D. M.]: Triptychon. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„Säureattentat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Säureattentat>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
säurearm
Saure-Gurken-Zeit
Säure bildend
Säure
Saupfote
säurebeständig
Säurebeständigkeit
säurebildend
Säurebildung
Säurechlorid