„Stilkritik“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Stilkritik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Stilkritik · Nominativ Plural: Stilkritiken (computergeneriert)
WorttrennungStil-kri-tik (computergeneriert)
WortzerlegungStilKritik

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo es nicht mehr um Stil geht, versagt die ästhetisierende Stilkritik.
Die Zeit, 31.03.1999, Nr. 14
Verfahren ist dabei die Stilkritik mit all ihren jeweils notwendigen Arbeitsetappen.
o. A.: Lexikon der Kunst - V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994
Bücken ist dann von einer rein formal bestimmten Stilkritik immer mehr abgerückt und wollte sie wie auch die mg.
Kahl, Willi: Bücken. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 1822
Dass diese Stilkritik auf einmal öffentlich ausgetragen wird, sagt viel über die gegenwärtige Harmonie im Regierungsbündnis aus.
Der Tagesspiegel, 12.11.2002
Ein weiterer Irrtum, der in der Geschichte von dieser literarischen Periode sich mit erstaunlicher Beharrlichkeit gehalten hat, hängt mit dem Vorurteil der Stilkritik zusammen.
Benjamin, Walter: Ursprung des deutschen Trauerspiels. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.) Gesammelte Schriften, Bd. 1,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1928], S. 223
Zitationshilfe
„Stilkritik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Stilkritik>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Stilkleid
stilistisch
Stilistik
Stilist
Stilisierung
stilkritisch
Stilkunde
still
still sitzen
Still-Leben