„Theaterpädagoge“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Theaterpädagoge, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Theaterpädagogen · Nominativ Plural: Theaterpädagogen (computergeneriert)
WorttrennungThe-ater-pä-da-go-ge · The-ater-päd-ago-ge · Thea-ter-pä-da-go-ge · Thea-ter-päd-ago-ge (computergeneriert)
WortzerlegungTheaterPädagoge

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Wut war der Grund für den Theaterpädagogen, selbst zum Autor zu werden.
Die Zeit, 26.04.2010, Nr. 17
In der anschließenden Stunde spielen die Theaterpädagogen mit den Kindern weiter, nun sind deren eigene Sorgen gefragt.
Die Welt, 03.03.2001
Wo den meisten Eltern kaum noch etwas einfällt, legen Theaterpädagogen erst so richtig los.
Süddeutsche Zeitung, 28.01.1999
Einmal im Monat kann der Schauspielhaus-Surfer mit dem Theaterpädagogen Michael Müller auf einen filmische Rundgang durch das Theater gehen.
Bild, 21.11.2000
Die Volksbühne hat keinen eigenen Theaterpädagogen, und im Gripstheater übernimmt der Dramaturg theaterpädagogische Aufgaben.
Der Tagesspiegel, 29.01.1997
Zitationshilfe
„Theaterpädagoge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Theaterpädagoge>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Theaterorchester
Theatername
Theaternachricht
Theatermaschinerie
Theatermantel
Theaterplakat
Theaterpreis
Theaterpremiere
Theaterprobe
Theaterproduktion