„Toilettenraum“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Toilettenraum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: -s/-es · Nominativ Plural: Toilettenräume (computergeneriert)
Worttrennung Toi-let-ten-raum (computergeneriert)
Wortzerlegung  Toilette Raum

Verwendungsbeispiele für ›Toilettenraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hätten die Frauen gezwungen, sich in den Toilettenräumen aufzuhalten, und dann die Büros geplündert und verwüstet.
Die Zeit, 22.03.2013 (online)
Wenn also auf der Toilette jemand telefoniert, kann das die Aufsicht vor dem Toilettenraum orten.
Süddeutsche Zeitung, 30.11.1999
Nach ersten Erkenntnissen entstand der Brand bei Abbeizarbeiten in einem Toilettenraum.
Der Tagesspiegel, 06.01.1998
Die Lehrerin suchte - und fand die schwer verletzte Anna im Toilettenraum.
Bild, 22.10.2001
Die Toilettenräume wurden komplett erneuert und sind jetzt mit schwarzem Marmor verkleidet.
Die Welt, 19.10.2002
Zitationshilfe
„Toilettenraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Toilettenraum>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Toilettenpapier
Toilettenhäuschen
Toilettengegenstand
Toilettengarnitur
Toilettenfrau
Toilettensachen
Toilettenschüssel
Toilettenseife
Toilettenspiegel
Toilettenspruch