„Verhaltensbiologie“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Verhaltensbiologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verhaltensbiologie (computergeneriert)
WorttrennungVer-hal-tens-bio-lo-gie (computergeneriert)
WortzerlegungVerhaltenBiologie

Thesaurus

Synonymgruppe
Verhaltensbiologie · ↗Verhaltensforschung
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der Verhaltensbiologie weiß man, dass äußere Signale zunehmend schwächer beachtet werden, je länger sie fortbestehen.
Die Welt, 25.03.2004
Die Verhaltensbiologie beschreibt nicht unentrinnbare Zwänge, sondern Dispositionen; manche Empfindungen und Handlungen liegen uns näher als andere.
Die Zeit, 01.11.1991, Nr. 45
Insofern dürfte auch der Nutzen der Verhaltensbiologie bei der Unternehmensberatung eher beschränkt sein.
Die Zeit, 03.09.2003, Nr. 36
Es gab starke Strömungen dagegen, dass Verhaltensbiologie überhaupt als Wissenschaft anerkannt würde.
Der Tagesspiegel, 10.04.2004
Martin Heisenberg gilt als einer der führenden Wissenschaftler im Bereich der Verhaltensbiologie.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2002
Zitationshilfe
„Verhaltensbiologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verhaltensbiologie#1>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

Verhaltensbiologie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Verhaltensbiologie (computergeneriert)
WorttrennungVer-hal-tens-bio-lo-gie (computergeneriert)
WortzerlegungverhaltenBiologie

Thesaurus

Synonymgruppe
Verhaltensbiologie · ↗Verhaltensforschung
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der Verhaltensbiologie weiß man, dass äußere Signale zunehmend schwächer beachtet werden, je länger sie fortbestehen.
Die Welt, 25.03.2004
Die Verhaltensbiologie beschreibt nicht unentrinnbare Zwänge, sondern Dispositionen; manche Empfindungen und Handlungen liegen uns näher als andere.
Die Zeit, 01.11.1991, Nr. 45
Insofern dürfte auch der Nutzen der Verhaltensbiologie bei der Unternehmensberatung eher beschränkt sein.
Die Zeit, 03.09.2003, Nr. 36
Es gab starke Strömungen dagegen, dass Verhaltensbiologie überhaupt als Wissenschaft anerkannt würde.
Der Tagesspiegel, 10.04.2004
Martin Heisenberg gilt als einer der führenden Wissenschaftler im Bereich der Verhaltensbiologie.
Süddeutsche Zeitung, 11.02.2002
Zitationshilfe
„Verhaltensbiologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Verhaltensbiologie#2>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verhaltensbereich
Verhaltensbeobachtung
verhaltensbedingt
Verhaltensauffälligkeit
verhaltensauffällig
Verhaltensdisposition
Verhaltensebene
Verhaltenserwartung
Verhaltensform
Verhaltensforscher