Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

verwalterin, f.

verwalterin, f.
Frisius 793ᵃ; 830ᵃ; 1064ᵇ; 1134ᵇ; Maaler 437ᵇ; Steinbach, Adelung. stellvertreterin: lange zeit hette die eul als ein v. des adlers unter den vögeln das regierampt ... getragen Kirchhof wendunmuth 1, 78 Ö. als berufsbezeichnung wie verwalter 2 b: v., schaffnerin, versorgerin Calepinus XI ling. 1160ᵇ; v., ausgeberin, beischlieszerin Leopold hwb. d. ökonomie 520ᵃ; Noel Chomel 8, 2184; v. ist bey einer meyerey und landwirthschaft höchstnöthig, welche der hofmeisterin oder käsemutter und den mägden vorgesetzt sey Jacobsson technol. wb. 8, 84. die frau des verwalters: Adam war der erste verwalter im paradeisz, sein kleid und der frau Eva als verwalterin kleid war ein schaffell Abraham a s. Clara Judas 3, 31; ihre tante, die frau v. Kurzmichel v. Ebner-Eschenbach ges. schr. 4, 17. mit genitiv: weil sie nicht domina absoluta, sondern nur vorsteherin und v. des gotteshauses war acta publ. 7, 263 Palm; die v. eines protestantischen stiftes Holtei erzähl. schr. 8, 119; ein v. der hochzeit auf der braut seiten, brautführerin Calepinus XI ling. 1170ᵇ. übertragen: jedes mädchen ist die v. der weiblichen mysterien Lichtenberg verm. schr. 2, 146; was sagen diese beiden höchsten richterinnen und verwalterinnen der dinge (gerechtigkeit und ehre)? E. M. Arndt schr. für u. an s. l. Deutschen 2, 80. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1930), Bd. XII,I (1956), Sp. 2104, Z. 13.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
verungütigen verziehbock
Zitationshilfe
„Verwalterin“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/?q=Verwalterin>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)