„Vorstandssprecherin“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Vorstandssprecherin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Vorstandssprecherin · Nominativ Plural: Vorstandssprecherinnen (computergeneriert)
WorttrennungVor-stands-spre-che-rin (computergeneriert)
WortzerlegungVorstandSprecherin

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unsere Vorstandssprecherinnen sind besser als ihr Ruf in den Medien.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.1999
Weil vorher schon alles geklärt ist, die Vorstandssprecherinnen ihrerseits aufgegeben haben?
Der Tagesspiegel, 23.12.1999
Im April 1991 kandidierte sie noch einmal für das Amt der Vorstandssprecherin, das sie schon zweimal innegehabt hatte.
Die Zeit, 29.11.2007, Nr. 48
Schon 1991 hat sie die Partei verlassen, nachdem sie zwei Jahre zuvor ihren Posten als Vorstandssprecherin hatte räumen müssen.
Die Welt, 26.09.2000
Für die Grünen erklärte Vorstandssprecherin Gunda Röstel, eine Senkung der Ökosteuer sei der "falsche Weg".
Bild, 26.05.2000
Zitationshilfe
„Vorstandssprecherin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Vorstandssprecherin>, abgerufen am 20.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorstandssprecher
Vorstandssitzung
Vorstandsposten
Vorstandsmitglied
Vorstandsgremium
Vorstandstisch
Vorstandsvorsitz
Vorstandsvorsitzende
Vorstandswahl
Vorstechahle