„Wortzwischenraum“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Wortzwischenraum, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Wortzwischenraum(e)s · Nominativ Plural: Wortzwischenräume (computergeneriert)
WorttrennungWort-zwi-schen-raum (computergeneriert)
WortzerlegungWortZwischenraum

Thesaurus

Synonymgruppe
Abstand · ↗Leerschritt · ↗Leerstelle · Wortzwischenraum  ●  Leerschlag  schweiz. · ↗Leerzeichen  Hauptform
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Dauerleerzeichen · geschütztes Leerzeichen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit die Wortzwischenräume nicht aufreißen, müssen die Zeilen allerdings schon wieder recht lang sein; außerdem kommt man um viele sinnwidrige Trennungen nicht herum.
C't, 2000, Nr. 19
Bei festeingestellter Versalhöhe wird die Länge der Zeile entweder durch Austreiben der Wortzwischenräume oder durch Änderung der Schriftgröße reguliert.
C't, 1991, Nr. 3
Denn er ergibt so – Wortzwischenräume ignorierend – wieder genau den gleichen Satz.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1998
Bitte schreiben Sie die Adresse genau so, ohne Wortzwischenräume und auch ohne Umlaut im Wort Weihnachtspreisraetsel.
Die Zeit, 25.12.2006, Nr. 52
Zitationshilfe
„Wortzwischenraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Wortzwischenraum>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wortzusammensetzung
Wortzusammenhang
Wortzerlegung
Wortzeichen
wortwörtlich
worüber
worum
worunter
woselbst
wovon