„Zionistin“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

Zionistin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: zionistin · Nominativ Plural: zionistinnen (computergeneriert)
WorttrennungZi-onis-tin · Zio-nis-tin (computergeneriert)
WortzerlegungZionist-in

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie war keine überzeugte Zionistin, bekannte sich jedoch schließlich zum jüdischen Glauben.
Die Zeit, 08.01.1996, Nr. 02
Sie war keine überzeugte Zionistin, bekannte sich jedoch schließlich zum jüdischen Glauben.
Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2
Sie ist längst Zionistin, orthodox, koscher, liebäugelt mit Rußland, mit alledem gebildet und nicht eigentlich fanatisch.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1933. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1933], S. 29
Daß Rabin bei einem Attentat durch die Hand eines Juden starb, kann sie, die überzeugte Zionistin, bis heute nur schwer verkraften.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.1997
Meine Mutter mochte zwar das Leben im Kibbuz nicht, aber sie war eine politische Radikale, eine Sozialistin und Zionistin.
Der Tagesspiegel, 27.02.2005
Zitationshilfe
„Zionistin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Zionistin>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Zionistenkongreß
Zionist
Zionismus
Zinszahlung
Zinszahl
zionistisch
Zipfel
Zipfelchen
zipfelig
Zipfelkappe