„anmailen“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

anmailen

GrammatikVerb (computergeneriert)
Worttrennungan-mai-len (computergeneriert)
Wortzerlegunganmailen

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) eine Mail schicken · (jemandem) eine Mail zukommen lassen · (jemandem) eine Nachricht zukommen lassen · (jemanden) anmailen · (jemanden) per E-Mail antexten
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (sich) Whatsapp-Nachrichten schicken · whatsappen
  • SMS verschicken · antexten  ●  (jemandem eine) SMS schicken  Hauptform · (jemanden) ansimsen  ugs. · SMSen  ugs. · ↗simsen  ugs.
  • skypen  ●  über Skype Kontakt halten  variabel · über Skype kommunizieren  variabel
  • chatten (mit) · ein Chatprogramm benutzen · über eine Chat-Platform kommunizieren
  • (sich) Twitter-Nachrichten schicken  ●  ↗tweeten  selten · ↗twittern  Hauptform · ↗zwitschern  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der 34-Jährige hatte sie angemailt, weil ihm ihr Foto gefallen hatte.
Die Zeit, 05.04.2010, Nr. 14
Die Darsteller der Soap lassen sich sogar anmailen, ihre Fotos und Selbstdarstellungen sind ebenfalls abrufbar.
Die Welt, 22.11.2000
Da erscheinen dann alle Leute, die den nötigen Führerschein haben und wir mailen sie an.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2002
Was mailt sie auch mitten in eine Etappe der Tour de France ihren Chef Jan Ullrich auf dem Handy an?
Der Tagesspiegel, 30.12.2001
So aber fragte ich Sie, ob der Bischof von Mainz eine Website hat und man ihn anmailen kann.
Bild, 29.01.2001
alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anmahnung
anmahnen
anmähen
Anmachversuch
Anmachspruch
anmalen
Anmarsch
anmarschieren
Anmarschweg
anmaßen