„betrugsanfällig“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

betrugsanfällig

Grammatik Adjektiv (computergeneriert)
Worttrennung be-trugs-an-fäl-lig (computergeneriert)
Wortzerlegung Betruganfällig

Verwendungsbeispiele für ›betrugsanfällig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat auch etwas behauptet, das wir nicht verstehen: die geplante neue Finanzordnung sei noch betrugsanfälliger als das jetzige System.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2002
Betrugsanfällig ist das System, weil ein großer Anreiz besteht, unversteuerte Waren auf den Markt zu bringen.
Süddeutsche Zeitung, 26.02.2001
Rund 95 Prozent des EU-Haushaltes seien betrugsanfällig, moniert sie jetzt in der "FAZ".
Die Welt, 02.07.2003
Zitationshilfe
„betrugsanfällig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/betrugsanf%C3%A4llig>, abgerufen am 29.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Betrugsaffäre
betrügerisch
Betrügerin
Betrügerei
Betrüger
Betrugsbekämpfung
Betrugsdelikt
Betrugsdezernat
Betrugsfall
Betrugsmanöver