„wegbügeln“ ist nicht in unseren gegenwartssprachlichen lexikalischen Quellen vorhanden. Folgende Informationen konnten automatisch ermittelt werden:

wegbügeln

Grammatik Verb (computergeneriert)
Worttrennung weg-bü-geln (computergeneriert)
Wortzerlegung wegbügeln

Verwendungsbeispiele für ›wegbügeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Federung ist ebenfalls eine positive Erwähnung wert: Sie bügelt auch schlechte Wegstrecken gut weg.
Die Zeit, 28.03.2011, Nr. 13
Das angenehm komfortable Fahrwerk bügelt auch bei hohem Tempo die meisten Straßen-Unebenheiten weg.
Bild, 11.02.2004
Die besondere Stellung der Lufthansa im innerdeutschen Flugverkehr bügelt vieles weg.
Die Welt, 13.09.2003
Mit beiden Händen streicht sie die karierte Tischdecke glatt, als wollte sie jeden Widerspruch wegbügeln.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2003
Als SED-Bezirksfürsten noch im Thüringischen herrschten, waren Abwiegeln und Abstreiten beliebte Methoden, Beschwerden wegzubügeln.
Der Spiegel, 23.04.1990
Zitationshilfe
„wegbügeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wegb%C3%BCgeln>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wegbröckeln
wegbringen
wegbrennen
Wegbreite
Wegbreit
wegdämmern
wegdenken
wegdirigieren
wegdiskutieren
wegdisputieren