Artikel des Tages – Archiv

Hinweis: Sie können den Artikel des Tages auch als Atom-Feed abonnieren.

[20.03.2019] Artikel, der

selbstständiger (bezifferter) Abschnitt innerhalb eines fortlaufenden Textes

„Lies die folgenden Artikel ernsthaft und urteile hinterher.“ Mit diesem Appell beginnen die eigentlichen Forderungen der berühmten Zwölf Artikel der süddeutschen Bauern vom 20. März 1525: Wahl des Pfarrers durch die Gemeinde, Abgabe des Zehnten nur für Pfarrer und Kommune, Reduzierung belastender Frondienste – um nur einige zu nennen. Aus Sicht der Bauern sollten die Forderungen drückendes Unrecht beenden. Doch die weltliche und geistliche Obrigkeit sahen sich in ihrer Existenz bedroht. Die Erhebung wurde im sogenannten Bauernkrieg blutig niedergeschlagen.

[19.03.2019] Ohrwurm, der

Musikstück mit einer eingängigen, einprägsamen Melodie, das einem Hörer für einen längeren Zeitraum in Erinnerung bleibt

Eigentlich glaubte er nicht, dass sich das Cello als Soloinstrument für ein Konzert eigne, das hohe Klangregister sei dafür zu näselnd, das tiefe zu murmelnd. Als Antonín Dvořák aber die Komposition seines Kollegen Victor Herbert zu hören bekam, ließ er sich vom Gegenteil überzeugen. Am 19. März 1896 dirigierte er die Uraufführung seines eigenen Cellokonzerts in h-Moll, Opus 104 in der Queen's Hall in London. Das Meisterwerk mit seinem ohrwurmstarken Anfangsmotiv gehört seitdem zum Repertoire vieler bekannter Cellisten und sorgt regelmäßig für volle Häuser.

[18.03.2019] postum, Adj.

nach jmds. Tod erschienen

Am 18. März 1893 kam der wahrscheinlich bedeutendste englische Poet des Ersten Weltkriegs, Wilfred Owen, zur Welt. Er fiel im Alter von nur 25 Jahren, im November 1918, tragischerweise eine Woche vor Waffenstillstand. Aus seiner Feder stammt unter anderem das Gedicht Dulce et Decorum est, das von der Hilflosigkeit blutjunger, von der Kriegspropaganda geblendeter Soldaten und dem letztendlichen Fronttod eines solchen handelt. Es wurde postum 1920 veröffentlicht. Owens Lyrik gilt als außergewöhnlich poetisch, gleichzeitig als realistisch und absolut schonungslos.

[17.03.2019] Gummiring, der

dünner Ring aus Gummi, der etw. (Eingewickeltes) zusammenhalten soll

Ob für Fitness- oder Freundschaftsbänder, für Einmachgläser oder Schülerstreiche. Die Gummilitze scheint in unserer modernen Zivilisation unverzichtbar: Selbst Kate Bush sang 1993 vom Gummibandmädchen (Rubberband Girl) und in Amerika wickelten Enthusiasten für den Guinness-Weltrekord 700 000 Gummibänder zu einem Ball von zwei Metern Durchmesser zusammen. Tatsächlich ist der Gummiring eine vergleichsweise junge Erfindung: Am 17. März 1845 erhielt der Engländer Stephen Perry das Patent auf das flexible, kreisförmige Gummistück.

[16.03.2019] Kugelsternhaufen, der

kugelförmige, zum Zentrum hin sich verdichtende Ansammlung zahlreicher sehr alter, durch gegenseitige Massenanziehung aneinander gebundener Sterne

Ihr Leben als Weißnäherin zu verbringen, das konnte sie sich nicht vorstellen. Stattdessen zog Caroline Herschel mit ihrem Bruder Wilhelm von Hannover nach Bath (England), wo dieser als Organist eine Anstellung fand, und sang die Soli in seinen Konzerten. Nebenbei erforschten beide den Nachthimmel. Nachdem Wilhelm den Planeten Uranus entdeckt hatte, wechselten beide die Profession: Er wurde Astronom, sie seine Assistentin. Mit der Zeit machte Caroline eigene Entdeckungen, erfuhr große Anerkennung und gewann wichtige Wissenschaftspreise. Der 16. März 1750 ist ihr Geburtstag.

[15.03.2019] Tyrann, der

Gewaltherrscher, Despot

„Cave Idus Martias“ („Hüte dich vor den Iden des März“) sagte – so der Dichter Plutarch – ein römischer Augur warnend zum Tyrannen Caesar; doch dieser machte sich unerschrocken auf den Weg zum Senat, wo ihn Brutus und seine Gefolgsleute schon erwarteten und mit mehreren Dolchstößen niederstreckten. „Auch Du, mein Sohn?" waren der Legende nach Caesars enttäuschte letzte Worte. Iden ist der Plural von lat. Idus, die Monatsmitte im römischen Kalender. Die „Iden des März" gelten – in Anlehnung an die Geschichte von Caesars Ermordung – als Metapher für bevorstehendes Unheil.

[14.03.2019] Pi

Mathematik: Zahl, die das Verhältnis von Kreisumfang zu Kreisdurchmesser angibt; Ludolfsche Zahl

Weil die internationale Datumsschreibweise 3/14 ihren ersten Ziffern 3,14 entspricht, gilt der heutige Tag als Pi-Tag. Die Zahl, die das Verhältnis von Durchmesser zum Kreisumfang beschreibt und nicht durch einen Bruch natürlicher Zahlen darstellbar ist, fasziniert die Menschheit seit der Antike. Versuche, sie immer weiter auszurechnen, finden sich bei den Ägyptern ebenso wie bei Leibniz oder Gauß. Die unendliche Ziffernfolge hat auch zahlreiche Gedächtniskünstler auf den Plan gerufen: Der Rekord liegt bei unglaublichen 70 000 auswendig gelernten Nachkommastellen.

[13.03.2019] Fehde, die

historisch: rechtlich zugelassene Form der bewaffneten Selbsthilfe zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen einzelner Städte oder Feudalherren im Mittelalter

War er legitimer Widerstandskämpfer gegen erlittenes Unrecht oder Querulant, der aus verletztem Stolz zur Selbstjustiz griff? Der Fall Hans Kohlhase scheint beide Deutungen zuzulassen. Was 1532 mit der Entwendung zweier Pferde durch einen Junker begann, eskalierte bis zur Katastrophe: Nachdem Versuche einer rechtlichen Einigung gescheitert waren, erklärte Kohlhase am 13. März 1534 dem Kurfürstentum Sachsen die Fehde, brannte Häuser nieder, setzte Kaufleute gefangen, überfiel sogar einen Silbertransport. Am Ende verlor er Besitz und Leben.

[12.03.2019] erfinderisch, Adj.

um eine geschickte Lösung nie verlegen, einfallsreich

Er beschrieb die Nutzbarkeit von Naturgewalten, erfand eine Wärmekraftmaschine, eine windbetriebene Orgel und einen Weihwasserspender, er schlug mathematische Verfahren vor und entwarf raffinierte Kriegsmaschinen. Wann genau Heron von Alexandria aber gelebt hat, kann nur vermutet werden. Es gibt ein recht eindeutiges Indiz: In seinem Werk Dioptra beschreibt er eine Mondfinsternis, von der vermutet wird, dass es sich um die vom 12. März 62 handelt. Heron muss also zwischen 1 und 100 n. Chr. gelebt haben – seiner Zeit war er jedoch um Jahrhunderte voraus.

[11.03.2019] Perestroika, die

Umbildung, Neugestaltung des sowjetischen politischen Systems bes. im innen- u. wirtschaftspolitischen Bereich (im Zusammenhang mit grundlegenden Änderungen bei Führungsgremien u. bestimmten Institutionen)

Michail Gorbatschow: Nach der „Herrschaft der Alten“ setzte er mit seinem Temperament, seinem Reformwillen und einem untrüglichen Instinkt für öffentliche Auftritte einen deutlichen Kontrapunkt zu seinen Vorgängern. Dass seine Wahl zum Generalsekretär der KPdSU am 11. März 1985, dass Glasnost und Perestroika eine Entwicklung anstießen, die den Zerfall des sowjetischen Imperiums einleiten, den Kalten Krieg beenden und geradewegs zur deutschen Einheit führen würde, hätte sich dennoch keiner vorstellen können.

[10.03.2019] Wetterwolke, die

Gewitterwolke

Verse von Kleist, Skulpturen von Schadow, Theaterstücke und nicht wenige Biografien sind ihr gewidmet. Tatsächlich grenzte der Kult, der um den „Stern in Wetterwolken", um Königin Luise von Preußen (1776-1810), betrieben wurde, zeitweise an Heiligenverehrung. Nationalistischer Kitsch hat denn auch lange den Menschen hinter dem Mythos verschwinden lassen: eine interessante, im besten Sinne unkonventionelle Persönlichkeit, die ihrem Land in schwerer Zeit wichtige Dienste leistete. Der 10. März ist ihr Geburtstag.

[09.03.2019] Entschädigung, die

Ausgleich für einen Schaden

1832 war kein gutes Jahr für den Franzosen Monsieur Remontel. Seine Bäckerei im mexikanischen Tacubaya wurde von Offizieren geplündert. Also bat er König Louis-Philippe in der Heimat um Hilfe. Dieser reagierte und verlangte vom Präsidenten Mexikos 600 000 Pesos Entschädigung. Als der sich weigerte, sah sich Louis-Philippe nach einigem diplomatischen Hin und Her im Jahre 1838 doch gezwungen, eine Flotte nach Mexiko zu schicken: Der sogenannte Kuchenkrieg brach aus. Am 9. März 1839 fand dieser wieder ein Ende, Mexiko gab endlich klein bei.

[08.03.2019] Frauentag, der

internationaler Aktionstag, an dem die Forderung nach der Gleichberechtigung der Frauen ins Bewusstsein gehoben werden soll

Seit 1921 wird am 8. März der Internationale Frauentag gefeiert. An diesem Tag steht die Gleichberechtigung von Männern und Frauen im öffentlichen Fokus. Menschen weltweit gehen unter anderem für gleiche Ausbildungs- und Berufschancen, für gleiche Bezahlung und für mehr Sicherheit vor sexueller Gewalt auf die Straße. In vielen Ländern der Welt ist der 8. März ein gesetzlicher Feiertag. Seit 2019 – erstmals in der Bundesrepublik – auch in Berlin.

[07.03.2019] crescendo, Adv.

an Tonstärke wachsend, anschwellend

„Ich habe nur ein Meisterwerk gemacht, das ist der Boléro; leider enthält er keine Musik“ soll Ravel über eine seiner berühmtesten Kompositionen gesagt haben. Es scheint entsprechend bemerkenswert, dass ein nicht zu verachtender Teil seiner Uraufführungen von Buh-Rufen begleitet worden ist, der Boléro hingegen sofort auf Begeisterung stieß. Als Ballett angelegt, inspirierte vor allem das fortlaufende Crescendo zahlreiche Choreografen zu wild sensuellen Interpretationen. Damals wie heute. Am 7. März 1875 kam Maurice Ravel in Südfrankreich zur Welt.

[06.03.2019] Schmerzmittel, das

schmerzstillendes Mittel

Schmerz lass nach: Schon Hippokrates, wohl auch die Kelten und Germanen, kochten Weidenrinde aus, um an eine Substanz zu gelangen, bei der es sich, wie man heute weiß, um Salizin handelt. Als Medikament (seit 1874 in Form der Salizylsäure industriell hergestellt) wirkte es gegen Krämpfe, wurde bei Epilepsie eingesetzt, half gegen Rheuma – und verursachte heftigste Magenprobleme. Abhilfe schaffte erst die chemisch reine Synthese der Azetylsalizylsäure, die 1899, genau heute vor 120 Jahren, den Markennamen Aspirin erhielt.

[05.03.2019] Köpenickiade, die

der Tat des Hauptmanns von Köpenick vergleichbarer Gaunerstreich

Am 16. Oktober 1906 stürmte der mehrfach vorbestrafte Schustergeselle Friedrich Wilhelm Voigt zusammen mit einem Trupp Soldaten, den er auf der Straße zufällig requiriert hatte, das Rathaus des Städtchens Cöpenick (heute Berliner Stadtteil) und erbeutete 3557 Mark und 45 Pfennige – und das, ohne auf den geringsten Widerstand zu treffen. Seine Legitimation: einzig eine Secondhand-Hauptmannsuniform. Eine Fülle von Theaterstücken und Filmen entstand nach dem Schelmenstück, so auch Carl Zuckmayers „Der Hauptmann von Köpenick“, uraufgeführt am 5. März 1931 – knapp 25 Jahre nach der Tat.

[04.03.2019] Minnesang, der

lyrische Dichtung der höfisch-ritterlichen Gesellschaft des 12. bis 14. Jahrhunderts

Zwar sind seine Methoden mittlerweile nicht mehr ganz zeitgemäß, dennoch hat die Altgermanistik Karl Lachmann einiges zu verdanken. Er erfand das sogenannte normalisierte Mittelhochdeutsch und gab erstmals historisch-kritische Editionen mittelalterlicher Texte heraus. Zum Beispiel die berühmte Sammlung höfischer lyrischer Dichtung mit Namen „Des Minnesangs Frühling“, deren gleichnamiger Nachfolger noch heute ins Gepäck eines jeden Germanistikstudenten gehört. Am 4. März 1793 wurde Karl Lachmann geboren.

[03.03.2019] Gedächtnis, das

Speicher der aufgenommenen Sinneseindrücke, des Erlernten, Erinnerung

3. März 2009: Kurz vor 14 Uhr stürmten U-Bahn-Bauarbeiter in das Historische Archiv der Stadt Köln, jagten die Insassen ins Freie, wenige Sekunden später stürzte das Gebäude ein und begrub Tausende historischer Handschriften, Dokumente und Fotografien unter seinen Trümmern. Die Presse sprach von der Zerstörung des kulturellen Gedächtnisses der Stadt. Zum Glück konnten aber 95 % der Archivalien, wenn auch in sehr schlechtem Zustand, geborgen werden. Für die zwei einzigen Verschütteten kam jedoch leider jede Rettung zu spät.

[02.03.2019] schunkeln, Vb.

aus Vergnügen mit untergehakten Armen im Rhythmus der Musik, bei fröhlichem Gesang

Wieder einmal stecken die Gebiete Deutschlands mit historisch stärkerer katholischer Prägung tief in der sogenannten Fünften Jahreszeit. Egal ob mit „Alaaf“, „Helau“ oder „Ahoi“, von Weiberfastnacht bis Faschingsdienstag wird getanzt, gebützt, gesprungen und geschunkelt. Jecke und Narren sind verkleidet und in so mancher Hinsicht kaum wiederzuerkennen. Vor allem kurz vor Aschermittwoch. Mit jenem findet der Karneval sein offizielles Ende; die Fastenzeit vor Ostern beginnt.

[01.03.2019] Straßenbeleuchtung, die

künstliche Erhellung, Beleuchtung von Straßen und Plätzen

Berlin als Zentrum der Innovation: Heute vor 140 Jahren installierte Werner von Siemens die von seinem Unternehmen weiterentwickelte Kohlebogenlampe vor seinem Haus, der Startschuss für die elektrische Straßenbeleuchtung: Wenige Wochen später – anlässlich der Industrieausstellung – ließen in Reihe geschaltete Lampen mit zentraler Stromversorgung die Kaisergalerie in künstlichem Licht erstrahlen. Und schon bald konnten Motten und Nachtschwärmer das neuartige Licht auch auf dem Potsdamer Platz und in der Leipziger Straße genießen.

[28.02.2019] Siegesstimmung, die

gehobene Stimmung nach einem Sieg

Am vergangenen Sonntag wurde in Los Angeles wieder einmal der Academy Award, der Oscar, verliehen. Diesmal unter anderem an zwei Königinnen: Die Britin Olivia Colman gewann die Trophäe für ihre Darstellung der Queen Anne und der Amerikaner Rami Malek für die des Freddy Mercury (Queen). Warum der Oscar Oscar heißt, ist nicht ganz klar. Einer Legende zufolge soll der Onkel einer Academy-Mitarbeiterin der Taufpate gewesen sein, eine andere behauptet, Walt Disney habe den Namen geprägt. Erst seit 1979 ist „Oscar“ eine feste Marke.

[27.02.2019] faszinieren, Vb.

eine fesselnde Wirkung auf jmdn. ausüben

Der am 27. Februar 2015 verstorbene Leonard Nimoy wird wohl stets mit der Figur des vernunftgesteuerten Vulkaniers Spock und sicher auch mit diesem Wort verbunden bleiben: „faszinierend!“. Noch bis ins 19. Jahrhundert hatte jenes aber eine ganz andere Bedeutung als heute: Eine „faszinierte“ Person war nicht freudig ergriffen, sie war im wörtlichen Sinne ganz und gar „verhext“.

[26.02.2019] Genbank, die

Einrichtung zur Sammlung, Erhaltung und Nutzung des Genmaterials bestimmter Pflanzenarten

Ihr Eingang mutet fast an wie das Tor zu einer Gruft. Tatsächlich dient diese von der norwegischen Regierung 800 km vom Nordpol entfernt in den Permafrostboden von Spitzbergen getriebene Genbank aber dem Leben. Denn in dem oft als Arche Noah für Pflanzen bezeichneten Svalbard Global Seed Vault werden die Samen von Kultur- und Wildpflanzen aus der ganzen Welt gesammelt (über eine Million sind es inzwischen). So dass es im Fall von überstandenen Natur- und Kriegskatastrophen wieder möglich sein soll, Nahrungspflanzen in ausreichender Zahl anzubauen. Seit der feierlichen Eröffnung am 26. Februar 2008 kann jedes Land der Erde hier seine Pflanzensamen wie bei einer Bank „ansparen“ und im Notfall auch wieder „abheben“. Die Kosten übernimmt der norwegische Staat.

[25.02.2019] Foliant, der

Buch in Folioformat, altes, großformatiges Buch

Walther von der Vogelweide, Heinrich von Morungen, Wolfram von Eschenbach, dies sind nur einige der berühmten Dichter, deren Texte im Codex Manesse, der Großen Heidelberger Liederhandschrift, verewigt sind. Der Foliant gilt als die umfangreichste Sammlung mittelalterlicher deutscher Lyrik. Er entstand im frühen 14. Jh., wahrscheinlich in Zürich, und enthält in 140 Dichtersammlungen etwa 6000 Liedstrophen. Ihnen vorangestellt sind sogenannte Miniaturen, ganzseitige Bilder, die meist die Dichterpersönlichkeit darstellen und ein Thema aus dem jeweiligen lyrischen Werk aufgreifen. Der Codex Manesse wird der Öffentlichkeit kaum noch gezeigt, aber er ist komplett digitalisiert worden und kann online jederzeit eingesehen werden.

[24.02.2019] Klagelied, das

Schmerz ausdrückendes, klagendes Lied

„Heute siegen in der Hölle Mitleid und Liebe“ singt der Chor der Geister, als der hocherfreute Orfeo, gefolgt von seiner kurz zuvor verstorbenen Eurydice, aus der Unterwelt dem Leben wieder entgegeneilt. Doch Orfeo tut das Verbotene, er dreht sich zu seiner Geliebten um und verliert sie damit endgültig an den Tod. Es folgt ein untröstliches Klagelied, in welches die Nymphe Echo, selbst an der Liebe zugrunde gegangen, mitfühlend einstimmt. Monteverdis L'Orfeo wird von vielen als die erste Oper bezeichnet. Zumindest ist sie die älteste, die noch heute regelmäßig auf den Spielplänen steht. Sie wurde am 24. Februar 1607 in Mantua uraufgeführt.

[23.02.2019] Tagebuch, das

Buch, Heft für tägliche Eintragungen persönlicher Erlebnisse, Gedanken

Gleich ob Liebschaft, Hofklatsch, Ehekrach: Nichts schien ihm zu heikel oder zu trivial, um es nicht in seinen Tagebüchern zu verewigen. Dank des am 23. Februar 1633 geborenen Samuel Pepys entfaltet sich vor dem heutigen Leser ein buntes Panorama des frühbarocken London, erlebt er Stadtbrand, Pestepidemie und Glaubenskampf fast hautnah mit. Pepys war vorsichtig: Seine Beobachtungen notierte er stets in Geheimschrift. Die Journale versteckte er zwischen den Büchern seiner Bibliothek und vermachte dieselbe der Universität Cambridge. Wo die Bände – wie vom Autor beabsichtigt – erst lange nach seinem Tod entdeckt wurden.

[22.02.2019] Billigheimer, der

umgangssprachlich: Billiganbieter

Er ist wohl der Urahn der Warenhäuser und Discounter, der Ein-Euro-Shops und Grabbeltische: Winfield Woolworth. Am 22. Februar 1879 eröffnete der umtriebige Kaufmann in Utica im Staat New York seinen „5-Cent-Store“ und eroberte mit einer bahnbrechenden Geschäftsidee die halbe Welt: Nicht nur, dass alle Waren (zunächst) zum gleichen Preis zu haben waren. Erstmals konnten die Kunden die Waren selbst anfassen, prüfen und auswählen. Überall in Amerika entstanden riesige Warenhäuser mit Angeboten auch für den kleinen Geldbeutel, ab 1926 auch in Deutschland. In Amerika ist die Marke Woolworth längst Geschichte. In Deutschland hat der inzwischen selbstständige Konzern mit 300 Filialen überdauert.

[21.02.2019] indigen, Adj.

einheimisch, eingeboren; die eingesessene Bewohnerschaft eines Gebietes (besonders vor einer Eroberung oder Kolonialisierung durch andere Völker) bildend

Die Sprache Eyak gilt als schlafend. Denn am 21. Februar 2008 verstarb die letzte indigene Sprecherin, Mary Smith Jones, in Anchorage (Alaska). Es war nicht primär das Englische, das diese indianische Sprache verdrängte, vielmehr konnte sich das gleichermaßen indigene Tlingit des benachbarten Stammes über die Generationen hinweg durchsetzen. Noch vor ihrem Tod half Mary Smith Jones dem Linguisten Michael Krauss dabei, ein Wörterbuch und eine Grammatik des Eyak zu erstellen. Seitdem gibt es Forschungsprojekte, die versuchen, diese Sprache wiederzubeleben.

[20.02.2019] Mozartzopf, der

früher üblicher, am Hinterkopf mit einer Schleife zusammengebundener Zopf

Die Mode war sein Leben, denn, wie Karl Lagerfeld einmal selbst bemerkte: „… der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode.“ Auch wenn es für den einen oder anderen nicht überraschend kam: Sein Tod hat die Welt – so scheint es – kalt erwischt. Denn der Selbstdarsteller und Exzentriker mit dem schlohweißen Mozartzopf, dem Vatermörder-Kragen, mit dem Fächer und Rennfahrer-Handschuhen schien so unverwechselbar zum öffentlichen Leben zu gehören wie der Eiffelturm zu Paris. Nicht nur die Haute Couture verliert mit ihm, der über ein halbes Jahrhundert die Modeszene prägte, viel. Die ganze Welt ist um einen schillernden Charakterkopf ärmer geworden.

[19.02.2019] Kabeljau, der

im Meer lebender, gefräßiger Raubfisch von olivgrüner oder blauer Farbe mit dunklen Flecken, der als Speisefisch verwendet wird

Erst waren es 12, dann 50, dann 200 Seemeilen, die Island für sich beanspruchte. Vor allem die Briten waren darüber „not amused". Mehrfach hatte die isländische Küstenwache die Netze britischer Fischfangboote gekappt. Am 19. Februar 1976 führte der dritte Kabeljaukrieg sogar zum kurzzeitigen Abbruch aller diplomatischen Beziehungen zwischen dem Vereinigten Königreich und Island. Der Konflikt konnte glücklicherweise ohne Blutvergießen gelöst werden: Nach langen Verhandlungen erkannte die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft Island 1977 die 200 Meilen-Grenze zu.

[18.02.2019] Zivilcourage, die

Mut, unter schwierigen Umständen seine Meinung, seinen Standpunkt offen zu äußern, zu vertreten, durchzufechten

„Studentinnen! Studenten! Auf uns sieht das deutsche Volk!“ Am 18. Februar 1943 füllten Hans und Sophie Scholl eine Aktentasche und einen Koffer mit regime- und kriegskritischen Flugblättern der Weißen Rose und gingen damit zur Münchner Universität. Gerade hatten sie die letzten Zettel vor den Hörsälen verteilt, als der Pedell Jakob Schmid sie entdeckte, festhielt und der Gestapo übergab. Vier Tage später wurden sie verurteilt und hingerichtet. Heute gelten die Geschwister Scholl und ihre Mitstreiter der Weißen Rose als Vorbilder eines friedlichen Widerstands gegen ein totalitäres Regime.

[17.02.2019] Insekt, das

zu den Gliederfüßern gehörendes Tier mit einem in Kopf, Brust und Hinterleib gegliederten Körper, meist mit sechs Beinen und vier Flügeln, Kerbtier

Insekten: Im Mittelalter zählte man sie zusammen mit Schlangen und Drachen noch zum „Gewürm“. Den Ausdruck „Insekt“ übernahm man erst im 16. Jahrhundert aus dem Lateinischen, meist gleichbedeutend mit ‚Schädling‘. Vor allem aber hielt man ihre Zahl für unerschöpflich: Wie Aristoteles glaubte man, sie entstünden im fauligem Schlamm. Andere meinten, sie würden in den Wolken „ausgebrütet“, um mit dem Regen auf die Erde zu fallen. Die Erkenntnis, dass Insekten für unser Ökosystem eine entscheidende Rolle spielen und dass ihre Zahl eben nicht unendlich ist, ist dagegen vergleichsweise jung. Seit Donnerstag steht fest: Das Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ hat 1?745?383 Unterschriften gesammelt – 18,4 Prozent der Wahlberechtigten in Bayern.

[16.02.2019] Grabesluft, die

feuchtkalte, moderige Luft (wie in einem Grab)

Ägypten 1922 – ein denkwürdiger Augenblick der Archäologie und ein ikonischer Moment der Popkultur: Der Ägyptologe Howard Carter steht vor der versiegelten Tür eines offenbar unversehrten Grabes. Als er die obere Ecke der Steintür erbricht, lässt die entweichende Luft die hochgehaltene Kerze flackern. Auf die Frage seines Förderers, Lord Carnarvon, was er sehe, raunte er nur: „Wonderful things“. Sein Blick fällt auf die Statuen, die den Eingang zum eigentlichen Grab bewachen. Am 16. Februar 1923 wird auch dieses geöffnet und gibt einer staunenden Weltöffentlichkeit Schrein, Sarkophag, Totenmaske und die Mumie Tutanchamuns frei.

[15.02.2019] Weltbild, das

Wissen, Vorstellung von der Welt als Ganzem, das besonders ein Individuum, eine Gesellschaft, ein bestimmter Kulturkreis, eine Geistesrichtung, eine wissenschaftliche Disziplin besitzt

„Eppur si muove!“, „Und sie bewegt sich doch!“ soll der Astronom und Philosoph Galileo Galilei gemurmelt haben, als er 1633 das Inquisitionsgericht verließ. So gerade war er der Hinrichtung entkommen, doch dem kopernikanischen Weltbild, nach dem sich die Erde um die Sonne, nicht die Sonne um die Erde dreht, hatte er öffentlich abschwören müssen. Dabei war er davon überzeugt, es endlich beweisen zu können. Heute gilt dieses Zitat als nachträgliche Erfindung, es muss ihm aber noch zu Lebzeiten in den Mund gelegt worden sein. Der 15. Februar ist Galileo Galileis Geburtstag.

[14.02.2019] frankofon, Adj.

Französisch als Muttersprache sprechend, französischsprachig

„Pro Deo amur et pro christian poblo“ – „In godes minna ind in thes christanes folches“: Mit dieser feierlichen Anrufung Gottes und des christlichen Volkes beginnen die Schwüre, die Ludwig der Deutsche im romanischen und Karl der Kahle im rheinfränkischen Dialekt (also jeweils in der Volkssprache des anderen) ablegten. Die berühmten Straßburger Eide vom 14. Februar 842, mit denen die beiden Enkel Karls des Großen ihr Bündnis gegen den gemeinsamen Bruder Lothar bekräftigten, dokumentieren erstmals die sprachliche Trennung von West- und Ostfrankenreich, zugleich gelten sie als das erste schriftliche Zeugnis des Altfranzösischen.

[13.02.2019] Achtundvierziger, der

Teilnehmer, Anhänger der bürgerlichen Revolution von 1848

Am 13. Februar 1849 fährt die Goddefroy in Melbourne ein. Von Bord kommen deutsche Flüchtlinge, gescheiterte März- und Septemberrevolutionäre, die im Jahr zuvor im Zuge der Deutschen Revolution 1848 für Demokratie und Nation auf die Straße gegangen sind. Viele von ihnen werden in der Heimat politisch verfolgt. Diese Flüchtlinge sind die ersten „Forty Eighters" oder „Achtundvierziger", die australisches Land erreichen und hier siedeln. Viele von ihnen werden Winzer oder gründen Kirchen.

[12.02.2019] Evolution, die

allmähliche, von Generation zu Generation stattfindende Veränderung der vererbbaren Merkmale einer Population von Lebewesen derselben Art, insbesondere die stammesgeschichtliche Entwicklung von niederen zu höheren Lebensformen

Eigentlich sollte er, wie sein Vater, Arzt werden, dann Pastor. Viel lieber aber stopfte er Vögel aus, sammelte Käfer, ging auf geologische Expeditionen, las Herschel und Humboldt. Als er 1831 das Angebot erhielt, auf der HMS Beagle in See zu stechen, nahm sein Leben endgültig andere Wege: Fünf Jahre lang vermaß und erforschte er Südamerika, dann kehrte Charles Darwin mit Büchern voller Notizen und mit Tausenden Präparaten nach England zurück. Zwei Jahrzehnte später entstand daraus „Die Entstehung der Arten", das fundamentale Werk der Evolutionstheorie. Der 12. Februar ist Darwins Geburtstag.

[11.02.2019] eisern, Adj.

übertragen: fest; a) unerschütterlich, unwandelbar, nicht nachlassend; b) unerbittlich hart, streng

„Eiserner Schlaf“, „eiserne Disziplin“, „eiserne Ration“: Auch wenn das Adjektiv mit dem robusten Markenkern in übertragener Bedeutung nicht mehr ganz so vielfältig verwendet wird wie noch im 19. Jahrhundert; diese Frau hat sich den Spitznamen „Eiserne Lady“ („Iron Lady“) wohl redlich verdient. Am 11. Februar 1975 erreichte die Karriere der Margaret Thatcher einen ersten Höhepunkt. In einer Kampfabstimmung zur Wahl des Parteivorsitzenden der britischen Konservativen setzte sie sich gegen Amtsinhaber Edward Heath durch. Ihr geflügelter Beiname wurde offenbar 1976 von Radio Moskau geprägt.

[10.02.2019] Hypochondrie, die

übertriebene Neigung, seinen eigenen Gesundheitszustand zu beobachten, zwanghafte Angst vor Erkrankungen, Einbildung des Erkranktseins (begleitet von Trübsinn oder Schwermut)

Vorhang auf für den Hypochonder: Am 10. Februar 1673 wird Molières Theaterstück „Der eingebildete Kranke“ uraufgeführt, das einem eigentümlichen Leiden ein zweifelhaftes Denkmal setzt. Manche sehen im Hypochonder eine wehleidige Person, die mit ihren eingebildeten Gebrechen ihrer Umgebung auf die Nerven geht. Tatsächlich ist Hypochondrie aber eine behandlungsbedürftige Erkrankung, die international unter der Chiffre F45.2 als psychische Störung klassifiziert ist. Für Molière wurde das Leiden auf tragische Weise fatal: Schon am 17. Februar brach er in der Hauptrolle des Hypochonders Argan auf der Bühne zusammen und starb wenig später.

[09.02.2019] Pilzkopffrisur, die

rund geschnittene, scheitellose Frisur, bei der das Haar Stirn u. Ohren bedeckt

„Let's bring them on!" rief der Moderator Ed Sullivan, bevor John, Paul, George und Ringo die Bühne betraten. Am 9. Februar 1964 eroberten die Beatles die USA im Sturm. 73,7 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten live den ersten Auftritt der Band im amerikanischen Fernsehen. Das Publikum im Saal konnte sich vor Begeisterung nicht halten. Es schrie so laut und so langanhaltend, dass sich Ed Sullivan dazu gezwungen sah, eiskalt mit dem Frisör zu drohen.

[08.02.2019] Meteorit, der

kleiner, außerirdischer Körper aus Stein oder Metall, der beim Eindringen in die Erdatmosphäre infolge Reibung ganz oder teilweise verdampft und dessen restliche Stücke gelegentlich die Erdoberfläche erreichen

Nur knapp verfehlte am 8.2.1969 ein Meteoriten-Brocken das Postamt in einer mexikanischen Kleinstadt. Der deshalb nach dieser Allende benannte, geschätzt fünf Tonnen schwere Steinmeteorit zerplatzte noch in der Atmosphäre und regnete auf einer Fläche von 500 Quadratkilometern nieder. In seinen Bruchstücken wurden Mikrodiamanten gefunden, die vermutlich vor der Entstehung unseres Sonnensystems bei der Explosion einer Supernova entstanden sind.

[07.02.2019] Union, die

durch Vertrag geschaffene, zur Wahrung und Durchsetzung gemeinsamer Interessen gebildete Vereinigung

12 Staaten rücken zusammen: Am 7. Februar 1992 unterzeichnen die Mitgliedsstaaten des Europäischen Rats den Vertrag zur Gründung der Europäischen Union. Die Auswirkungen sowohl auf das Miteinander der Staaten als auch auf das Leben ihrer Bürger sind gewaltig: Mit der Wirtschafts- und Währungsunion wird der Binnenmarkt geschaffen und der Grundstein für den Euro gelegt. Das EU-Parlament erlangt deutlich mehr Mitspracherechte und die Bürger können über die neu eingeführte Unionsbürgerschaft das passive und aktive Kommunalwahlrecht im Wohnstaat ausüben.

[06.02.2019] Reggae, der

aus Jamaika stammende Spielart der Popmusik, deren Rhythmus durch die Hervorhebung unbetonter Taktteile gekennzeichnet ist

Der 6. Januar 1945 sollte einen bedeutenden Einfluss auf die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts haben. An diesem Tag wurde Robert Nesta Marley, kurz Bob Marley, in Jamaika geboren. Als Mitbegründer des Reggae und als Friedensaktivist prägte er seine und folgende Generationen. Sein Lied „Get Up, Stand Up" wurde zu einer Hymne der Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Bob Marley starb im Alter von nur 36 Jahren an Hautkrebs.

[05.02.2019] Fließband, das

mechanisch vorwärtsbewegtes Band, das bei arbeitsteiliger Fließfertigung oder Montage von Industrieprodukten die einzelnen Werkstücke nacheinander an die Arbeitsplätze der unterschiedlichen Arbeitsgänge befördert

Moderne Zeiten, einer der erfolgreichsten Filme Charly Chaplins, feiert am 5. Februar 1936 in New York Premiere. In ihm versucht seine unverwechselbare Filmfigur „The Tramp“ erfolglos, mit den bis zur Unmenschlichkeit hin optimierten Prozessen am Fließband und den Regeln der modernen Produktionsgesellschaft zurechtzukommen. Sein wiederholtes Scheitern führt zur endgültigen Entfremdung von der Entfremdung. Er entflieht der neuen Welt – Hand in Hand mit seiner Liebsten.

[04.02.2019] Limit, das

nach oben oder unten festgelegte Grenze, Begrenzung

Wenn aktuell wieder über Tempolimits diskutiert wird, steht mit „Limit“ ein Wort im Mittelpunkt, das eine typisch europäische Wortgeschichte hinter sich hat: Das Ende des 19. Jahrhunderts entlehnte „Limit“ wurde zunächst aus dem englischen „limit“ übernommen, das seinerseits auf französisch „limite“ und zuvor auf italienisch „limito“ zurückgeht. Es war ein Wort der Kaufmannssprache, das sich ursprünglich auf die Festlegung einer Preisgrenze bezog. Zugrunde liegt lateinisch „limes“ (‚Grenze‘). Man bezeichnet diese Ausdrücke deshalb auch als „Eurolatein“.

[03.02.2019] Tulpe, die

Liliengewächs mit aufrechten, endständigen, kelchförmigen Blüten und langen, ungestielten Laubblättern, das als Zierpflanze in unterschiedlichen Farben gezüchtet und als Schnittblume zur Dekoration verwendet wird

3. Februar 1637: Bei einer Versteigerung von Tulpen in Haarlem zur Zeit der sog. Tulpenmanie können die erwarteten Preise nicht mehr erzielt werden. In der Folge verfallen die Preise rapide und die Spekulationsblase platzt.

[02.02.2019] Murmeltier, das

auf Hochgebirgswiesen der Alpen und Karpaten lebendes, relativ großes, zu den Erdhörnchen gehörendes Nagetier mit gedrungenem Körper und kurzem buschigem Schwanz

2. Februar: Murmeltiertag in den USA und in Kanada (engl. „Groundhog Day“), bekannt u. a. durch den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“.

[01.02.2019] Wörterbuch, das

(gedruckt, auf einem elektronischen Medium oder im Internet publiziertes) Nachschlagewerk mit nach bestimmten Gesichtspunkten ausgewählten und erläuterten Stichwörtern, meist mit Informationen zu ihrer Form, ihrer Bedeutung und ihrem Gebrauch

Der 1. Februar 1884 – ein wichtiger Tag der Lexikographie: Unter der Redaktion von James Murray erscheint knapp 27 Jahre nach Arbeitsbeginn die erste Lieferung des „English Oxford Dictionary“. Murray war bereits der dritte Herausgeber: Der erste – Richard Trench – starb zwei Jahre nach Arbeitsbeginn, der nachfolgende Herbert Coleridge sah sich von der Aufgabe überfordert. Murray erlebte das Erscheinen des letzten Bandes 1928 nicht mehr, er starb 1915.

[31.01.2019] Flut, die

strömende, stark bewegte Wassermasse

In der Nacht vom 31. Januar zum 1. Februar 1953 werden die Küsten Südenglands und der Niederlande von einer schweren Sturmflut heimgesucht. In Norfolk wurde ein Anstieg des Meeresspiegels um 2,97 Meter gemessen, in Zeeland auf bis zu 5,25 Meter. Vor allem durch Deichbrüche kamen bei der Katastrophe insgesamt 2400 Menschen ums Leben. Die „Hollandsturmflut" gilt als die schwerste des 20. Jahrhunderts. Sie führte zu umfangreichen Küstenschutzmaßnahmen in allen betroffenen Gebieten, zum Beispiel zum Bau großer Flutwehranlagen wie der Thames Barriers und des Oosterscheldekering.

[30.01.2019] Gendersternchen, das

typografisches Zeichen (*), das bei Personenbezeichnungen zwischen der männlichen Form bzw. dem Wortstamm und der zusätzlich angefügten weiblichen Endung gesetzt wird, um neben Männern und Frauen auch Menschen mit anderer geschlechtlicher Identität miteinzubeziehen und sichtbar zu machen

„Gendersternchen“ ist der Anglizismus des Jahres 2018: Die Jury, die den Ausdruck am 29. Januar kürte, sieht in dem Neologismus eine klare Bereicherung der deutschen Sprache: „denn ob man den eingeschobenen Asterisk und die Absichten dahinter gutheißt oder nicht, darüber reden muss die Sprachgemeinschaft – und das Wort Gendersternchen stellt einen gut verständlichen Ausdruck dafür bereit.“

[29.01.2019] Auftakt, der

Einleitung für ein besonderes Ereignis, Beginn

Anfang Januar 2019 hat das Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache (ZDL) seine Arbeit aufgenommen. Ziel des auf lange Sicht angelegten lexikographischen Großprojektes ist es, ein digitales Informationssystem zu entwickeln und zu betreiben, das den deutschen Wortschatz und seine fortwährenden Veränderungen umfassend und verlässlich beschreibt. Das ZDL wird als zentrale Instanz der allgemeinsprachlichen Internetlexikographie künftig Maßstäbe setzen. Heute feiert das ZDL seinen Auftakt.

[28.01.2019] Humor, der

gelassene Heiterkeit, die den Menschen befähigt, in schweren Situationen eigene und fremde Schwächen zu belächeln und den Mut zu bewahren

Humoristische und satirische Gesellschaftsanalyse gehören zu den herausragenden Elementen in der Romanliteratur einer Autorin, die ihre ersten Werke noch anonym veröffentlichte. Am 28. Januar 1813 erschien Jane Austens „Stolz und Vorurteil“ in einer Auflage von nur 1500 Exemplaren. Heute, 200 Jahre später, zählt der Roman zu den bedeutendsten literarischen Vertretern des 19. Jahrhunderts in England und wurde weltweit etwa 20 Millionen Mal verkauft.

[27.01.2019] Talkshow, die

Fernsehen: Unterhaltungssendung, in der ein Gesprächsleiter (bekannte) Personen durch Fragen zu Äußerungen über private, berufliche u. allgemein interessierende Dinge anregt

Nicht auf den Mund gefallen: Am 29. Januar 1954 wird Oprah Gail Winfrey geboren. Die wohl bekannteste Talkshow-Moderatorin des US-Fernsehens lud in ihre Oprah-Show nicht nur Prominente ein, sie gab auch den weniger Privilegierten eine Stimme und entfaltete ein breites soziales Engagement. Ähnlich populär wie Michelle Obama, war sie immer wieder als Präsidentschaftskandidatin im Gespräch, lehnte aber, ebenso wie jene, stets ab.

[26.01.2019] Diamant, der

aus modifiziertem Kohlenstoff bestehender, wertvoller, meist farblos klarer, das Licht stark brechender Edelstein mit der größten Härte unter den natürlichen Stoffen, der überwiegend für Schmuck oder industriell für Bohr-, Schneid- und Schleifwerkzeuge verwendet wird

Diamantenfieber: Am 26. Januar 1905 wird in Südafrika mit einem Gewicht von 3106,75 Karat der größte jemals gefundene Rohdiamant ans Tageslicht gefördert. Der berühmte „Cullinan-Diamant“ wird in insgesamt 105 Teile gespalten. Neun der größten Steine sind heute Teil der britischen Kronjuwelen.

[25.01.2019] Brotkarte, die

Schein, der in Notzeiten ausgegeben wird, um den Bezug von Brot für den einzelnen Käufer zu rationieren

Niemand hatte 1914 mit einem langen Krieg gerechnet. Viele deutsche Bauern waren an der Front und konnten nicht mehr für die Produktion von Lebensmitteln sorgen. Deshalb kam es schon im ersten Jahr zu großen Knappheiten. Vor allem Getreide und Brot wurden immer teurer. Am 25. Januar 1915 übernahm das Reich die Kontrolle über den Getreideverkehr und gab erstmals Brotkarten an die Bevölkerung aus.

[24.01.2019] Katz-und-Maus-Spiel, das

Verhalten, bei dem man jmdn. hinhält u. über eine (letztlich doch für ihn negativ ausfallende) Entscheidung im Unklaren lässt

Moderner Romantiker: Der Jurist, Komponist, Musiker und Schriftsteller E. T. A. Hoffmann wird am 24. Januar 1776 geboren: Mit der „Herausgabe“ der Lebensansichten des Katers Murr hat sich das Multitalent nicht nur bei allen Katzenfreunden beliebt gemacht. Rund 170 Jahre vor Erfindung des World-Wide-Webs nahm er einen Trend vorweg, der heute unter dem Stichwort „Cat-Content“ auf Videokanälen die Menschen weltweit von der Arbeit abhält.

[23.01.2019] Künstler, der

jmd., der (beruflich) Kunstwerke schafft oder künstlerisch interpretiert

Heute vor 30 Jahren starb der spanische Maler, Graphiker und Bildhauer Salvador Dalí. Er gilt als einer der Hauptvertreter des Surrealismus. Mit beinahe fotorealistischer Genauigkeit malte er Traumlandschaften und Szenen des Unterbewussten. In seinen Bildern schmilzt die Zeit, Abstraktes wird verdinglicht und – im wahrsten Sinne des Wortes – greifbar gemacht.

[22.01.2019] Holocaust, der

zur Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft: Verfolgung, Gettoisierung u. insbesondere Massenvernichtung der Juden in Deutschland u. Europa

22. Januar 1979: Die US-amerikanische Fernsehserie „Holocaust“ schreibt Fernsehgeschichte: Die erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlte Serie erzählt das Schicksal der fiktiven jüdischen Arztfamilie Weiss, die zur Zeit des Nationalsozialismus in Berlin lebt. WDR-Direktor Jörg Schöneborn, der die Serie erstmals als Schüler sah, beschreibt die damaligen Reaktionen: „Vielen der 20 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer brannten sich damals Bilder und Wahrheiten ins Gedächtnis, die man sich bis dahin trotz allen Wissens einfach nicht vorstellen wollte oder verdrängt hatte.“

[21.01.2019] Lausbub, der

frecher kleiner Bursche, Schlingel

21. Januar 1867: Der Satiriker, Schriftsteller und Redakteur der Zeitschrift „Simplicissimus“ Ludwig Thoma wird geboren. Seine Erzählung „Ein Münchner im Himmel“, vor allem aber seine autobiographisch gefärbten „Lausbubengeschichten“, die 1964 von Helmut Käutner verfilmt wurden, sind bis heute populär.

[20.01.2019] Hochverrat, der

Verbrechen gegen den inneren Bestand oder die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates

Am 20. Januar 1649 beginnt der Hochverratsprozess gegen den englischen König Karl I., der im selben Jahr mit dessen Verurteilung und Hinrichtung endet. Das Verfahren hat auch Auswirkungen auf die deutsche Sprache: Im Zuge der allgemeinen medialen Beachtung bürgern sich die ersten Anglizismen wie „Parlament“ (parliament) oder „Debatte“ (debate) dauerhaft im Deutschen ein. Auch das Wort „Hochverrat“ ist eine Lehnübersetzung des englischen „high treason“.

[19.01.2019] Pudel, der

kleiner bis mittelgroßer Hund mit sehr dichtem, krausem, meist auf bestimmte Art geschorenem Fell

Des Pudels Kern: Am 19. Januar 1829 wird mit Goethes „Faust – Eine Tragödie“ das wohl meistzitierte Werk der deutschen Literatur uraufgeführt. Wörter wie „faustisch“ oder „mephistophelisch“, Redewendungen wie „des Pudels Kern“ oder „die Botschaft hör ich wohl ...“ gehören seither zum festen Inventar des deutschen Sprachschatzes.

[18.01.2019] Pickelhaube, die

Helm mit Metallspitze

Deutschland unter der Pickelhaube: Mit einer Proklamation im Spiegelsaal von Versailles beginnt am 18. Januar 1871 das Deutsche Kaiserreich. Das Wort „Pickelhaube“ hat trotz der typischen Metallspitze ursprünglich nichts mit dem Pickel zu tun. Im Frühneuhochdeutschen war es vielmehr die „Beckelhaube“, eine mit einem Becken verglichene, unter dem Topfhelm getragene Blechhaube. Mit ihrer Entwicklung zu einer spitzzulaufenden selbständigen Helmform wird der Ausdruck volksetymologisch an „Pickel“ angelehnt.

[17.01.2019] Misstrauensvotum, das

Mehrheitsbeschluss eines Parlaments, einem Mitglied der Regierung oder der Regierung insgesamt das Vertrauen zu entziehen und so den Rücktritt zu erwirken

Anders als in England ist in Deutschland nach dem Grundgesetz nur ein „konstruktives Misstrauensvotum“ möglich: Wird einem Bundeskanzler, einer Bundeskanzlerin mehrheitlich das Misstrauen ausgesprochen, muss zugleich ein neuer Regierungschef gewählt werden, ansonsten ist das Misstrauensvotum gescheitert.

[16.01.2019] erhaben, Verb

1. auf der Oberfläche hervortretend, reliefartig; 2. gehoben von (feierlicher) Größe erfüllt; 3. überlegen

Am 16. Januar 27 v. Chr. verlieh der römische Senat Gaius Octavius den Ehrentitel Augustus, was mit „der Erhabene“ oder „der Erhöhte“ übersetzt werden kann, und den fortan alle römischen Kaiser im Namen führten. In der Übersetzung „Mehrer“ (Augustus leitete man von der lateinischen Wortgruppe augere „mehren, vermehren“ ab) findet sich der Beiname auch in der mittelalterlichen römisch-deutschen Kaisertitulatur – Semper Augustus: „allzeit Mehrer des Reichs“.

[15.01.2019] Vogelschlag, der

heftiger Aufprall eines Vogels auf ein fliegendes Flugzeug

Am 15. Januar 2009, heute vor zehn Jahren, landete Flugkapitän Chesley B. Sullenberger seinen Airbus A320 in einem spektakulären Manöver direkt auf dem Hudson River. Durch Vogelschlag waren beide Triebwerke ausgefallen. Alle Menschen an Bord überlebten die Notwasserung.

[14.01.2019] Klarinette, die

Holzblasinstrument mit zylindrisch gebohrter Röhre und schnabelförmigem Mundstück, das mit einem Blatt versehen ist

Der Überlieferung zufolge war es der 14. Januar 1690, an dem der Nürnberger Johann Christoph Denner mit der Ausführung der von ihm erfundenen Klarinette zufrieden war. Die Bezeichnung ital. clarinetto, frz. clarinette, dt. Clarinett(Campe) ist ein Deminutivum von ital. clarino ‘hohe Solotrompete’, eigentlich ‘die hell Tönende’.

[13.01.2019] Ergebenheitsadresse, die

an eine führende Persönlichkeit gerichtete Adresse, mit der jmd. oder ein Personenkreis seine Ergebenheit bekunden will

Diese Ergebenheitsadresse war ein tödlicher Fehler, zugleich markiert sie einen Wendepunkt im Dreißigjährigen Krieg: Am 13. Januar 1634 ließ der kaiserliche Generalissimus Wallenstein seine Generäle ein Papier unterzeichnen, in dem sie ihm die Treue schworen. Die als „Pilsener Revers“ bekannt gewordene Ergebenheitsadresse wertete Kaiser Ferdinand II. als offenen Verrat. Wallenstein wurde all seiner Ämter enthoben und schließlich am 25. Februar in Eger ermordet.

[12.01.2019] Ritter, der

dem Lehnsherrn zu Kriegsdienst und Treuedienst verpflichteter Angehöriger des Standes, der vornehmlich militärische Funktionen erfüllte und zur herrschenden Klasse der mittelalterlichen europäischen Feudalgesellschaft gehörte

Am 12. Januar 1519, heute vor 500 Jahren, starb der römisch-deutsche Kaiser Maximilian I. (geb. 1459). Der Habsburger, der sich als Modernisierer, Kunstmäzen und Humanist in die Geschichtsbücher einschrieb, ließ gleichwohl in prunkvollen und kostspieligen Turnierveranstaltungen das mittelalterliche Rittertum wiederaufleben, ein kostspieliges Hobby, das ihm den Beinamen „der letzte Ritter“ eintrug.

[11.01.2019] schachmatt, Adj.

der gegnerische König, der Gegner ist schachmatt: der gegnerische König ist in einer Position, aus der es für ihn keinen Ausweg gibt

Am 10. Januar 1908 gewann der Mathematiker Emanuel Lasker (1868 bis 1941) als erster und bislang einziger Deutscher die Schachweltmeisterschaft. Als Jude von den Nationalsozialisten ausgebürgert, emigrierte Lasker 1937 nach Aufenthalten in England und in der Sowjetunion in die Vereinigten Staaten, wo er 1941 starb. Gefürchtet war Lasker für seine Fähigkeiten im Endspiel: Das „Lasker-Mannöver“ ist Schachliebhabern bis heute ein fester Begriff.

[10.01.2019] Urheberrecht, das

Recht, über die eigenen schöpferischen Leistungen, Kunstwerke o. Ä. (persönlich oder durch Vertretung) zu verfügen

Am 10. Januar 1491 erschien das Gedächtnistraining „Phönix oder das künstliche Gedächtnis“ (Phoenix, sive artificiosa memoria) des italienischen Rechtsgelehrten Petrus von Ravenna (um 1448 bis 1508). Das Werk erhielt von der Republik Venedig ein Privileg, das den unerlaubten Nachdruck verbot. Es gilt damit als erstes urheberrechtlich geschütztes geistiges Erzeugnis.

[09.01.2019] Francium, das

radioaktives, schnell zerfallendes Alkalimetall (chemisches Element)

Am 9. Januar 1939 gibt die Physikerin Catherine Perey (1909–1975) der französischen Académie des sciences die Entdeckung eines neuen Elements, Actinium-K, bekannt, das 1946 in Francium umbenannt wird.

[08.01.2019] Borax, das

in der Natur selten vorkommendes, meist weißes, graues oder farbloses kristallisierendes Mineral

8. Januar 1856: Der Wissenschaftler John Allen Veatch entdeckt als Erster ein großes Borax-Vorkommen in den USA.

[07.01.2019] Kamera, die

Aufnahmegerät für stehende Bilder, für Filme, Fernsehübertragungen

7. Januar 1894: Der schottische Erfinder William K. L. Dickson, beschäftigt in den Laboratorien von Thomas Alva Edison, erhält in den USA ein Patent für die Erfindung der „Kinetograph“ genannten, ersten brauchbaren Filmkamera.

[06.01.2019] Dreikönigstag, der

volkstümliche Bezeichnung für den katholischen Feiertag Epiphanie (6. Januar), an dem der Sichtbarwerdung Jesu als Gottheit unter anderem durch die Anbetung der drei, später zu Königen umgedeuteten Weisen gedacht wird

6. Januar: Dreikönigsfest, Heilige Drei Könige

[05.01.2019] Fachjournal, das

regelmäßig erscheinende Publikation zu Themen eines bestimmten Forschungs-, Sach- oder Tätigkeitsgebietes

5. Januar 1665: In Paris erscheint das „Journal des Sçavans“, das erste wissenschaftliche Fachjournal in Europa.

[04.01.2019] Blindenschrift, die

System von Schriftzeichen, die typischerweise aus einem Raster von aus der Schreibfläche hervorstehenden Punkten bestehen und von Blinden mit Hilfe des Tastsinns gelesen werden können

4. Januar: Der Welttag der Braille-Schrift wird alljährlich am Geburtstag von Louis Braille (geb. 1809) begangen, dem Erfinder des nach ihm benannten Systems der Blindenschrift.

[03.01.2019] Pendel, das

an einem festen Punkt aufgehängter Körper, der um eine feste Achse unter dem Einfluss einer Kraft, besonders der Schwerkraft, hin- und herschwingen kann

3. Januar 1851: Der französische Physiker Léon Foucault führt erstmals ein Experiment mit dem „Foucaultschen Pendel“ durch, durch das ihm der Nachweis der Erdrotation gelingt.

[02.01.2019] Zeitfunk, der

Programmbereich des Rundfunks, der Informationsendungen über tagesaktuelle Ereignisse umfasst

2. Januar 1979: Die „Berichte von heute“, eine Zeitfunk-Sendung des WDR und NDR, werden zum ersten Mal ausgestrahlt.

[01.01.2019] Königreich, das

Staat mit einer monarchischen Regierungsform, an dessen Spitze ein König oder eine Königin steht

1. Januar 1806: Aufgrund des Friedens von Pressburg werden die Herzogtümer Bayern und Württemberg zu Königreichen.