Dortmunder Chat-Korpus

Hinweis: Dieses Korpus ist erst nach Anmeldung recherchierbar.

Das Dortmunder Chat-Korpus dokumentiert anhand einer Sammlung von Mitschnitten (sog. „Logfiles“) die Sprachverwendung in unterschiedlichen Typen von Chat-Anwendungen. Es ist als Grundlage und Hilfsmittel für sprachwissenschaftliche Untersuchungen zur synchronen internetbasierten Kommunikation konzipiert. Das Korpus umfasst mit über 140 000 Chat-Beiträgen bzw. 1,06 Millionen laufenden Wortformen umfangreiches Datenmaterial aus diversen Einsatzformen der Chat-Technologie. Der Bestand reicht von Chats im Hochschulkontext (E-Learning, Online-Zusammenarbeit, kollektive Experten-Interviews) und im Praxisbereich Beratung & Support über Chat-Events im Medienkontext (Chats mit Politikern und Medienakteuren oder begleitend zu TV-Ereignissen) bis hin zu „Plauder“-Chats im Freizeitbereich, die im IRC-Netzwerk oder in Webchat-Communities stattgefunden haben.

Das Dortmunder Chat-Korpus ist Ergebnis eines Lehrstuhlprojekts am Lehrstuhl für Linguistik der deutschen Sprache und Sprachdidaktik, das unter der Leitung von Prof. Dr. Angelika Storrer und Dr. Michael Beißwenger am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Technischen Universität Dortmund realisiert wurde.

Weitere Informationen

Informationen

Kategorie: Spezialkorpora
Verfügbarkeit: nach Anmeldung recherchierbar

Statistiken

Dokumente: 470
Sätze: 123 687
Tokens: 1 003 458
Aktualisierung der Quelldaten: 04.12.2017
Korpusindizierung: 05.12.2017

Weitere Statistiken ...

Weitere Tools