Wörterbücher im DWDS

Einleitung

Im DWDS sind verschiedene Wörterbücher abfragbar. Dabei werden zum einen mehrere Wörterbuchprojekte innerhalb des DWDS-Wortinformationssystems aggregiert, zum anderen sind historische Wörterbücher separat durchsuchbar.

DWDS-Wörterbuch

Das DWDS-Wörterbuch basiert auf dem Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache und auf Teilen des Großen Wörterbuchs der deutschen Sprache. Die Substanz dieses Wörterbuchs wird von der DWDS- und der ZDL-Projektgruppe laufend aktualisiert und ergänzt, z. T. auch überarbeitet.

Duden: Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Das zehnbändige Große Wörterbuch der deutschen Sprache (Duden 1999) ist 1999 im Verlag des Bibliographischen Instituts erschienen. Die gedruckte Version des Wörterbuchs umfasst 10 Bände und enthält mehr als 200 000 Stichwörter. Aufgrund einer vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Bibliographischen Institut und der BBAW können auf der Webseite des DWDS Bedeutungsbeschreibungen für knapp 70 000 Stichwörter angezeigt werden.

Weitere Informationen zum Großen Wörterbuch der deutschen Sprache …

Etymologisches Wörterbuch des Deutschen

Das Etymologische Wörterbuch des Deutschen wurde in den 1980er-Jahren an der Akademie der Wissenschaften der DDR von einer Gruppe von Lexikographen unter der Leitung von Wolfgang Pfeifer erarbeitet. Es gibt Antwort auf Fragen nach Alter, Herkunft und Verwandtschaft der Wörter und enthält Informationen zur Grammatik, Bedeutung und vor allem zur Wortgeschichte von über 22 000 Stichwörtern. Diese sind in knapp 8 000 Haupteinträgen und ca. 14 000 Untereinträgen organisiert. Die erste und die zweite Auflage der gedruckten Version dieses Wörterbuchs erschienen 1989 und 1993 im Akademie-Verlag, die dritte Auflage 1995 im Deutschen Taschenbuch Verlag. Die digitalisierte und aufbereitete Version des Wörterbuchs basiert auf der zweiten, im Akademie-Verlag erschienenen Auflage.

OpenThesaurus

Im quelloffenen Thesaurus OpenThesaurus sind lexikalische Einheiten durch Sinnrelationen wie Synonymie und Unter-/Oberbegriff miteinander verbunden. Wir danken Daniel Naber vom OpenThesaurus-Projekt für seine Genehmigung, diese Ressource im Rahmen der DWDS-Website zu benutzen. Weitere Informationen hierzu unter www.openthesaurus.de.

Weitere Informationen zum OpenThesaurus …

Historische Wörterbücher

Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache

Das Wörterbuch der deutschen Gegenwartssprache (WDG) wurde an der Deutschen Akademie der Wissenschaften (später: Akademie der Wissenschaften der DDR) zwischen 1952 und 1977 erarbeitet. Die gedruckte Version umfasst sechs Bände mit über 4 500 Seiten und enthält 90 000 bzw., unter Hinzunahme aller Komposita, über 120 000 Stichwörter. Die Retrodigitalisierung des WDG hat zwei Entwicklungen ermöglicht: a) das digitalisierte Original wird weitestgehend originalgetreu auf der Webseite des DWDS bereitgestellt; b) durch eine Entkopplung des eWDG konnten die lexikografischen Informationen in eine Datenbank überführt werden.

Weitere Informationen über das WDG und dessen Digitalisierung …

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (Erstbearbeitung)

Das Deutsche Wörterbuch (DWB) ist das umfangreichste jemals gedruckte deutsche Wörterbuch. Es wurde über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren (1854–1960) in alphabetischer Ordnung publiziert, erschien in 32 Teilbänden mit insgesamt 67 744 Spalten. Die elektronische Version des DWB wird gemeinsam vom Kompetenzzentrum Trier und dem DWDS gepflegt. In der aktuellen Version sind etwa 318 000 Stichwörter in 298 000 Wörterbuchartikeln ausgezeichnet. Das DWB zeichnet die Wortgeschichte von ihrem ersten Auftreten in der Schriftlichkeit bis zur Bearbeitung im jeweiligen Band aus einem Quellenbestand von ca. 25 000 verschiedenen Quellen nach.

Weitere Informationen über das Deutsche Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm  …

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung

Seit 1961 wurde in zwei Arbeitsgruppen in Berlin (bis 2013) und Göttingen (bis 2016) an der Neubearbeitung des Deutschen Wörterbuches von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (²DWB) gearbeitet. Innerhalb dieses Projekts wurden die ältesten Teile des Wörterbuchs, die Buchstaben A–F bearbeitet. Die erste Lieferung erfolgte 1965. Die Neubearbeitung stellt kein „Supplement“ zu den entsprechenden Teilen der Erstbearbeitung dar, sondern ist ein eigenes, neues Wörterbuch mit ca. 60 000 Stichwörtern in ca. 32 000 Artikeln, das auf einem gegenüber der Erstbearbeitung deutlich erweiterten Quellenkorpus basiert.

Weitere Informationen über das Deutsche Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Neubearbeitung  …

Weitere Informationen

  • Klein, Wolfgang und Alexander Geyken (2010): Das „Digitale Wörterbuch der Deutschen Sprache DWDS“. In: Lexicographica 26. Hrsg. von Ulrich Heid, Stefan Schierholz, Wolfgang Schweickard, Herbert Ernst Wiegand, Rufus H. Gouws und Werner Wolski, S. 79–96.
  • Alexander Geyken (2014): Methoden bei der Wörterbuchplanung in Zeiten der Internetlexikographie. Lexicographica, 30(1), 77–111.