DWDS-Themenglossar zur US-Präsidentschaftswahl

DWDS-Themenglossar zur US-Präsidentschaftswahl

Der 3. November 2020 ist ein weltweit mit großer Spannung erwarteter Tag. Die Bürger der Vereinigten Staaten werden entscheiden, wenn auch zunächst indirekt, wer sie während der nächsten vier Jahre repräsentieren und regieren wird: der amtierende republikanische Präsident Donald Trump oder sein demokratischer Herausforderer Joe Biden.

Medien in aller Welt verfolgen dieses Duell mit höchster Aufmerksamkeit, wird das Ergebnis dieser Wahl doch das politische Geschehen weltweit spürbar beeinflussen. Die Berichterstattung um das eigenwillige, noch aus der Gründungszeit der Vereinigten Staaten stammende Wahlsystem konfrontiert uns dabei mit

  • vertrauten und weniger vertrauten politischen Schlüsselbegriffen wie Vorwahl, Mehrheitswahlrecht und Repräsentantenhaus,
  • USA-spezifischen Fremdwörtern und fremd klingenden Wörtern wie Inauguration, Wahlmann und Wechselstaat,
  • und teilweise durchaus kryptischen Anglizismen, die sich aber in deutschsprachigen Medien durchgesetzt haben, wie Gerrymandering, Electoral College und POTUS.

Als gegenwartssprachliches Wörterbuch möchten wir allen, die weltweit der deutschsprachigen Berichterstattung folgen, in leicht zugänglicher Weise Klarheit über die Bedeutung dieser komplexen Begriffswelt vermitteln. Unser Redaktionsteam hat dafür ein DWDS-Themenglossar zur US-Präsidentschaftswahl zusammengestellt, das in einer alphabetisch geordneten Wortliste Definitionen zu etwa 50 Begriffen rund um das politische Großereignis liefert, wobei die Definitionen mit direktem Bezug zur Präsidentschaftswahl typographisch hervorgehoben sind. Jeder Glossareintrag ist mit dem ausführlichen Wörterbucheintrag des DWDS verknüpft, der wiederum Verwendungsbeispiele aus der aktuellen Presse, Hinweise auf typische Wortverbindungen und auf bedeutungsverwandte Wörter enthält. Das Glossar wird während der nächsten Wochen von unserer Redaktion fortlaufend erweitert und aktualisiert.

A B C D E F G I M N P R S V W Z
A
  • Abgeordnetenhaus, das
    1. 1. Gesamtheit der Abgeordneten
    2. 2. Gebäude, in dem die Abgeordneten tagen (und sonstige dienstliche Aufgaben erledigen)
  • Amendment, das
    1. 1. im angelsächsischen Rechtskreis: Änderung oder Ergänzung eines Gesetzes oder Gesetzentwurfes (bzw. ein darauf zielender Änderungsantrag)
      1. ● [Politik] (eine Verfassungsänderung enthaltender) Zusatzartikel (1) zur Verfassung der Vereinigten Staaten
    2. 2. [selten] Zusatz zu einem Vertrag o. Ä.
  • Amtsenthebung, die
    1. (unehrenhafte) Entlassung eines Amtsträgers, der (vorgeblich) seine Pflichten verletzt hat (z. B. seinen Aufgaben nicht nachgekommen ist, gegen Gesetze verstoßen oder sein Amt missbraucht hat)
  • Amtsenthebungsverfahren, das
    1. rechtliches Vorgehen zur (unehrenhaften) Entlassung eines Amtsträgers, der (vorgeblich) seine Pflichten verletzt hat (z. B. seinen Aufgaben nicht nachgekommen ist, gegen Gesetze verstoßen oder sein Amt missbraucht hat)
  • Amtsmissbrauch, der
    1. [umgangssprachlich] von einem Amtsträger verübter Akt der Willkür oder eine Straftat
  • Außengebiet, das
    1. 1. assoziierter Staat oder räumlich abgetrennter Teil eines Staatsgebiets, Hoheitsgebiets o. Ä.
    2. 2. [Recht] (meist) unbebaute Liegenschaft außerhalb eines bebauten Ortsteils, einer Gemeinde (1 a) o. Ä.
B
  • Briefwahl, die
    1. 1. System der Wahl (2), bei welcher die Stimme (4) als Brief per Post verschickt wird und nicht in einem Wahllokal abgegeben wird
    2. 2. die Teilnahme an einer Wahl (2), indem man den Stimmzettel als Brief mit der Post schickt und nicht in einem Wahllokal in eine Urne (2) wirft
  • Bundesstaat, der
    1. 1. Zusammenschluss mehrerer, nur in gewissem Umfang souveräner Gliedstaaten zu einem übergeordneten Gesamtstaat
    2. 2. in gewissem Umfang souveräner, über bestimmte Selbstbestimmungsrechte verfügender Teil eines föderal gegliederten Staats
      1. ● [spezieller] Gliedstaat der Vereinigten Staaten von Amerika
C
  • Caucus, der
    1. in einigen US-Bundesstaaten während des Vorwahlkampfs (●): auf lokaler Ebene stattfindende Versammlung einer Partei, bei der die Teilnehmer über einen Präsidentschaftskandidaten abstimmen oder dessen Unterstützer als Delegierten auf den nationalen Parteitag entsenden
    D
    • Demokrat, der
      1. 1. Anhänger der Demokratie (1, 2)
      2. 2. [Politik] Mitglied oder Anhänger einer sich selbst als Demokraten oder demokratisch bezeichnenden Partei
        1. ● [spezieller] Mitglied oder Anhänger der Demokratischen Partei in den USA
    • Distrikt, der
      1. 1. abgeschlossener Bereich, Landstrich
      2. 2. Verwaltungsbezirk
      3. 3. [spezieller] Kongressdistrikt; Wahlbezirk in den USA bei den Kongresswahlen
      4. 4. Organisationseinheit der SPD in einigen Städten und Regionen
    E
    • Electoral College, das
      1. im Wahlsystem der Vereinigten Staaten von Amerika: aus 538 gewählten Repräsentanten der Bundesstaaten (2) bestehendes Gremium, das alle vier Jahre den Präsidenten und Vizepräsidenten der USA wählt
    • Elektor, der
      1. 1. [Politik] in Wahlsystemen mit indirektem Wahlverfahren (besonders USA): Person, die bevollmächtigt ist, stellvertretend für eine Anzahl von Wahlberechtigten an der Wahl eines Kandidaten bzw. einer Kandidatin für ein herausragendes Amt teilzunehmen
      2. 2. [historisch] Wahlherr, ranghoher Fürst, dem das Recht zur Wahl des römisch-deutschen Königs zustand
    • Elektorin, die
      1. entsprechend der Bedeutung von Elektor (1)
    F
    • First Lady, die
      1. Frau bzw. Partnerin eines Staatsoberhauptes, die üblicherweise bestimmte repräsentative Aufgaben wahrnimmt
    G
    • Gerrymandering, das
      1. in Wahlsystemen mit Mehrheitswahlrecht: Zuschnitt der Wahlkreise bzw. Bestimmung der Wahlbezirksgrenzen zugunsten einer politischen Partei oder Gruppierung (unter Berücksichtigung des zu erwartenden Stimmenverhältnisses)
    • Gouverneur, der
      1. 1. oberster Verwaltungsbeamter eines Verwaltungsbezirks, einer Provinz, Kolonie o. Ä.
        1. 2. direkt gewähltes Staatsoberhaupt eines Bundesstaates bzw. Außengebietes der USA
        2. 3. [Bankwesen] Vorsitzender des Direktoriums bzw. Vorstands einer Zentral- bzw. Nationalbank (z. B. der Bank of England, der Österreichischen Nationalbank)
      2. Gouverneurin, die
        1. 1.
          entsprechend der Bedeutung von Gouverneur (1)
        2. 2.
          entsprechend der Bedeutung von Gouverneur (2)
        3. 3.
          entsprechend der Bedeutung von Gouverneur (3)
      I
      • Impeachment, das
        1. in den USA: (durch das Repräsentantenhaus) gegen einen hohen Staatsbeamten eingeleitetes Verfahren, das eine Anklage wegen Amtsmissbrauchs mit dem Ziel der Amtsenthebung ermöglichen soll
      • Inauguration, die
        1. [gehoben] (feierliche) Einsetzung, Einführung in ein Amt
      M
      • Mehrheitswahlrecht, das
        1. Wahlrecht, bei dem innerhalb eines Wahlkreises nur derjenige Kandidat als gewählt gilt, der die meisten Stimmen erhalten hat
      N
      • Nachfolgeregelung, die
        1. 1. [Recht] Regelung, die an die Stelle einer früheren Regelung, Verordnung o. Ä. tritt
        2. 2. [Politik, Wirtschaft] Festlegung, wer ein bestimmtes Amt als Nachfolger übernehmen wird, wenn der bisherige Amtsinhaber aufhört, ausscheidet oder abgesetzt wird
      • Nationalgarde, die
        1. 1. [historisch] in der Französischen Revolution gebildete Bürgerwehr
        2. 2. vorwiegend für den Einsatz im Inneren geschaffene, (para)militärisch organisierte Institution (Miliz, Reserveeinheit o. Ä.)
      • Nominierungsparteitag, der
        1. Tagung einer Partei, bei der die Delegierten eine‍(n) oder mehrere Kandidierende für bevorstehende Wahlen aufstellen
          1. ● [spezieller] bei den Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten von Amerika: Kongress einer politischen Partei, bei der die Delegierten der Bundesstaaten, US-Außengebiete und des Bundesdistrikts über die Besetzung der Präsidentschaftskandidatur entscheiden
      P
      • POTUS, der
        1. [umgangssprachlich] Bezeichnung des Präsidentenamtes der Vereinigten Staaten von Amerika oder der Person, die dieses bekleidet
      • Präsident, der
        1. 1. Staatsoberhaupt einer Republik (2)
        2. 2. Vorsitzender einer (bedeutenden) staatlichen oder nichtstaatlichen Organisation, eines Vereins, einer Institution o. Ä.
        3. 3. nur bei entsprechendem Sprachgebrauch innerhalb eines Unternehmens selbst: Leiter eines (größeren) Unternehmens
      • Präsidentin, die
        1. entsprechend der Bedeutung von Präsident
      • Präsidentschaftskandidat, der
        1. von einer Partei nominierter Bewerber um das Amt des Präsidenten
      • Präsidentschaftskandidatin, die
        1. entsprechend der Bedeutung von Präsidentschaftskandidat
      R
      • Repräsentant, der
        1. jmd., der bzw. etw., das andere vertritt
          1. a) jmd., der eine andere Person, ein Unternehmen (und dessen Interessen) o. Ä. vertritt
          2. b) jmd., der (durch Wahl (2)) eine politische Institution, ein Gremium o. Ä. vertritt
          3. c) [übertragen] eine Firma, eine Mannschaft o. Ä., die stellvertretend für etw. auftritt, steht
      • Repräsentantenhaus, das
        1. Abgeordnetenhaus, meist das untere Haus in einer Volksvertretung mit zwei Kammern
      • Repräsentantin, die
        1. entsprechend der Bedeutung von Repräsentant
      • Republikaner, der
        1. 1. Anhänger der republikanischen Staatsform
        2. 2. [Politik] Mitglied oder Anhänger einer sich selbst als Republikaner oder republikanisch bezeichnenden Partei
          1. a) [spezieller] Mitglied oder Anhänger der Republikanischen Partei in den USA
          2. b) [spezieller] Mitglied einer rechtsgerichteten Partei in der Bundesrepublik Deutschland
      • Running Mate, der
        1. besonders in US-amerikanischen Präsidentschaftswahlen: Person, die ein Präsidentschaftskandidat für das Amt des Vizepräsidenten benannt hat und mit der er gemeinsam den Wahlkampf bestreitet
      S
      • Senator, der
        1. 1. [Bildungswesen] Mitglied eines leitenden, unter anderem für die Wahl hauptamtlicher Rektoratsmitglieder zuständigen Gremiums an einer Universität, Hochschule, einem Forschungsinstitut o. Ä.
        2. 2. [Politik] in Staaten mit einem Zweikammersystem: Repräsentant in einem gesetzgebenden Organ
          1. ● [spezieller] Repräsentant eines Bundesstaates (2 ●) im Senat (3) der Vereinigten Staaten von Amerika
        3. 3. [Politik] in Berlin und den Freien Städten Hamburg und Bremen: Mitglied der städtischen Regierungsbehörde, das (vergleichbar den Ministerinnen und Ministern der Landesregierungen) ein Ressort bzw. einen Fachbereich der Senatsverwaltung leitet
      • Senatorin, die
        1. 1. [Bildungswesen]
          entsprechend der Bedeutung von Senator (1)
        2. 2. [Politik]
          entsprechend der Bedeutung von Senator (2)
          1. ● [spezieller]
            entsprechend der Bedeutung von Senator (2 ●)
        3. 3. [Politik]
          entsprechend der Bedeutung von Senator (3)
      • Swingstate, der
        1. Synonym zu Wechselstaat
      V
      • Vizepräsident, der
        1. Stellvertreter des Präsidenten
      • Vizepräsidentin, die
        1. entsprechend der Bedeutung von Vizepräsident
      • Vorwahl, die
        1. 1. [Politik] einer Wahl vorausgehende Abstimmung, bei der die (Spitzen-)‍Kandidaten (der jeweiligen Parteien), die sich am Ende zur Wahl stellen, ermittelt werden
        2. 2. [Informations- und Telekommunikationstechnik] Nummer des Ortsnetzes bei einem Ferngespräch im Festnetz; Teil einer Telefonnummer, über den der Anbieter eines bestimmten Dienstes oder eine bestimmte Dienstart ausgewählt wird; die einer Mobilfunkgesellschaft zugeteilte Ziffernfolge am Beginn einer Mobilfunknummer
        3. 3. [selten] Vorauswahl
      W
      • Wahlbetrug, der
        1. 1. bewusste Manipulation des formalen Ablaufs einer Abstimmung oder von deren Ergebnis
        2. 2. Täuschung der Wähler, indem vor einer Abstimmung gemachte Versprechen nach einem Wahlerfolg nicht eingehalten werden oder im Wahlkampf nachträglich als falsch erwiesene Aussagen getroffen werden
      • Wahlcomputer, der
        1. informationstechnische Anlage, die die Abgabe und Auszählung der Stimmen bei einer Wahl ermöglicht und unterstützt
      • Wahlfälschung, die
        1. Synonym zu Wahlbetrug (1)
      • Wahlfrau, die
        1. entsprechend der Bedeutung von Wahlmann
      • Wahlgerät, das
        1. Vorrichtung, welche die Abgabe der Stimme bei einer Wahl mechanisiert oder automatisiert
      • Wahlmann, der
        1. gewählte Person, die in einem direkten Wahlverfahren (stellvertretend für eine Anzahl von Wählern) einen Politiker, Vorsitzenden o. Ä. wählt
      • Wahlmännergremium, das
        1. entsprechend der Bedeutung von Electoral College, Synonym zu Wahlmännerkollegium, siehe auch Elektor (1), Elektorin, Wahlfrau, Wahlmann
      • Wahlmännerkollegium, das
        1. entsprechend der Bedeutung von Electoral College, Synonym zu Wahlmännergremium, siehe auch Elektor (1), Elektorin, Wahlfrau, Wahlmann
      • Wahlsystem, das
        1. Gesamtheit der Regelungen und Prozesse zur Durchführung von Wahlen
          1. ● ⟨elektronisches Wahlsystem⟩
      • Wahlverschiebung, die
        1. Verlegung eines (bereits festgelegten) Wahltermins
      • Wechselstaat, der
        1. in den USA: Staat, in dem (auf Grundlage von Wahlprognosen und der Stimmenverteilung in früheren Wahlen) der Wechsel der Mehrheitsverhältnisse zwischen Republikanern und Demokraten wahrscheinlich ist
      • Wechselwählerstaat, der
        1. Synonym zu Wechselstaat
      • Winner-takes-all-Prinzip, das
        1. Grundsatz, nach dem sich ausschließlich durchsetzt, was bzw. wer über den höchsten Anteil einer relevanten Größe verfügt (z. B. Marktanteil eines Produkts, Stimmenanteil bei einer Wahl usw.)
          1. ● Grundsatz des Wahlrechts in den USA, nach dem in den einzelnen Bundesstaaten die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen über die Nominierung der zur Wahl des US-Präsidenten autorisierten Wahlmänner und Wahlfrauen entscheidet
      Z
      • Zusatzartikel, der
        1. 1. (nachträglich) zu einem Gesetzestext, Vertragstext o. Ä. hinzugefügter selbstständiger, bezifferter Abschnitt
        2. 2. Artikel, der ergänzend zu einem anderen angeboten wird

      Stand: 22.09.2020
      Einträge: 54
      Hinweis: Sie können dieses Themenglossar auch als Atom-Feed abonnieren.

      Zitationshilfe
      „DWDS-Themenglossar zur US-Präsidentschaftswahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/themenglossar/US-Wahl-2020>, zuletzt geändert am 22.09.2020, abgerufen am 22.10.2020.

      Weitere Informationen …