Ächter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ächters · Nominativ Plural: Ächter
WorttrennungÄch-ter
Wortbildung mit ›Ächter‹ als Letztglied: ↗Reichsächter
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch der Geächtete
Beispiele:
erkläre dich ... / Als Feind des Reichs, als offenbaren Ächter [UhlandHerzog ErnstI 2]
es sei doch eine heikele Sache, einen Ächter zu unterstützen [Ric. HuchDreißigjähr. Krieg1,247]

Verwendungsbeispiele für ›Ächter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er brauche nicht soviel Umstände mit dem Ächter zu machen, warf Metternich ein.
Huch, Ricarda: Der Dreißigjährige Krieg, Wiesbaden: Insel-Verl. 1958 [1914], S. 781
Der Ritualstreit zwischen den Eingeweihten und den Ächtern wird allmählich etwas langweilig.
Die Zeit, 10.06.1996, Nr. 24
Der Ritualstreit zwischen den Eingeweihten und den Ächtern wird allmählich etwas langweilig.
Die Zeit, 07.06.1996, Nr. 24
Zitationshilfe
„Ächter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84chter>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
achtenswert
achtens
Achtender
ächten
Achtelpause
achter-
achteraus
Achterbahn
Achterbahnfahrt
Achterdeck