Ährenfeld, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungÄh-ren-feld
WortzerlegungÄhreFeld
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein wogendes Ährenfeld

Typische Verbindungen zu ›Ährenfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

wogend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ährenfeld‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ährenfeld‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einem Ährenfeld zeichnet er zwei Stunden an einem Quadratzentimeter.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2001
Im nächsten Saal grüßte der Vater der Völker von der Wand, die Hand über dem Ährenfeld verräterisch geformt, als hielte er ein unsichtbares Streichholz.
Die Zeit, 23.09.1999, Nr. 39
Ich ging durch ein Ährenfeld, sah den roten Mohn und blaue Kornblumen.
Eberlein, Gisela: Autogenes Training für Fortgeschrittene, Düsseldorf: Wien Econ Verlag 1974, S. 37
An beiden Seiten ist die Flammenschrift eingeschlossen durch wogende Ährenfelder.
o. A.: "Tag der Nationalen Arbeit": Reportage vom Abbrennen des Feuerwerks über dem Tempelhofer Feld in Berlin, 01.05.1933
Das Heer, ein Ährenfeld von Lanzen, rauschte vor dem Zelt des Feldherrn.
Klabund: Bracke. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1918], S. 2325
Zitationshilfe
„Ährenfeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84hrenfeld>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ährenbündel
ährenbekränzt
Ähre
Ährchen
Ahornsirup
ährenförmig
Ährenheber
Ährenkranz
Ährenlese
Ährenleser