Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ältestenrat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ältestenrat(e)s · Nominativ Plural: Ältestenräte
Aussprache 
Worttrennung Äl-tes-ten-rat
Wortzerlegung Älteste Rat
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
Parlamentsausschuss
b)
Organ des Bundestages aus Vertretern der Fraktionen zur Unterstützung des Bundestagspräsidenten
2.
bei Naturvölkern aus den Ältesten eines Gemeinwesens bestehende Institution zur Regelung des gesellschaftlichen Lebens

Thesaurus

Synonymgruppe
Senat · Ältestenrat
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Ältestenrat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ältestenrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ältestenrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das heißt, der jüdische Ältestenrat wußte nicht, ob sie getötet werden sollten? [o. A.: Sechsundzwanzigster Tag. Donnerstag, 3. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 4109]
Wir sitzen in seiner Hütte, zusammen mit den zehn Männern der Ältestenrates. [konkret, 1986]
Solange die neuen Ausschüsse nicht eingesetzt sind, muss der Ältestenrat über die wichtigsten Dinge entscheiden. [Die Zeit, 13.10.2005, Nr. 42]
Morgen will sie das weitere Vorgehen im Ältestenrat der Stadt besprechen. [Die Welt, 30.11.2004]
Er setzt auf den Ältestenrat, der noch endgültig entscheiden muss. [Der Tagesspiegel, 05.05.2004]
Zitationshilfe
„Ältestenrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%84ltestenrat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ältestenprediger
Ältestenkreis
Älteste
Älterwerden
Ältervater
Ältestenrecht
Ämterhäufung
Ämterjagd
Ämterlaufbahn
Ämterpatronage